Kultur in Berlin: Der Kunstsalon ‚Kunstleben Berlin‘

Das Kunstleben Berlin in Schöneberg überrascht mit seiner unscheinbare Lage in einem denkmalgeschützten Stadthaus und dem außergewöhnlichen Publikum. Hier treffen sich die Kreativen aus Berlin. Ob Schriftsteller, Sänger, Schauspieler oder bildender Künstler, hier findet man sie alle. Als ich das erste Mal am Jazz-Salon teilnahm, der immer am letzten Freitag des Monats stattfindet, schneite schon mal der ehemalige Frontmann von „The Platters“, Keith Tynes, herein und gab ein spontanes Ständchen. Auch Karikaturist Rattelschneck gab sich vor ein paar Tagen die Ehre und brachte den Salon mit Kollegen Ol zum Lachen.

Kunst trifft Literatur und Jazz

Schon seit vier Jahren führen die Künstler Romy Campe und MASCH den Kunst Salon, ihre Kunst kann man an den Wänden bewundern. Dazu gibt es Rosé mit Minze und interessante Gespräche mit starken Persönlichkeiten. Das Konzept „Kunst Salon“, so erzählt mir Romy Campe, ist ein lang gehegter Traum der beiden Künstler. Hier sollen verschiedene Kunstarten aufeinander treffen. Neben regelmäßigen Vernissagen kommen hier die begabtesten Jazzmusiker zusammen und geben Konzerte, sonntags finden Lesungen mit bekannten Autoren wie Mia Ming statt. „Demnächst gibt sogar Ky, der deutsche Krimiautor, hier eine Lesung. Wir waren wahnsinnig erfreut über seine Zusage und sind sehr gespannt auf den Abend“, sagt Romy. Hinter dem Tresen steht MASCH, ein sympathischer Herr mit Armani Brille, mit dem Romy Campe den Salon gegründet hat. „Ursprünglich“, erzählt er mir, „war das hier mal unser Atelier, wo wir gemalt, gearbeitet und gewohnt haben. Erst später schlugen Freunde, die uns besucht hatten und von unserem Atelier ganz begeistert waren, vor, aus dem Atelier eine Galerie zu machen. Am Anfang waren wir sehr skeptisch. Aber es funktioniert. Wir haben in einem abgetrennten Bereich gewohnt, der Rest wurde zu einer Galerie. Vor kurzem sind wir aber ausgezogen und Kunstleben Berlin hat nun insgesamt eine Fläche von 200 Quadratmetern.“

Entspannte Atmosphäre

Die Gäste fühlen sich hier sichtbar wohl, es herrscht eine entspannte Atmosphäre. Der Salon ist gut gefüllt, manche sitzen in den barocken Sesseln, andere stehen an den Stehtischchen mit Schalen gefüllt mit Erdnüssen und Süßigkeiten. Dann wird das Licht gedimmt und die Musiker legen los. Zurücklehnen, mit einem Glas Rosé mit Minze, und genießen.

Die aktuellen Veranstaltungstermine finden Sie hier auf der Homepage von Kunstleben Berlin.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.