Kopfschmerzen mit Erbrechen: Welche Krankheit kann das sein?

Wer an Kopfschmerzen mit Erbrechen leidet, wünscht sich nicht nur Linderung, sondern auch Gewissheit, um welche Krankheit es sich handelt.

Die Auswahl gestaltet sich dabei vielfältig: Von leichten bis zu schweren Formen der Migräne bis zu einer Gastroenteritis oder sogar einer Meningitis können die Symptome auf einiges hindeuten. Daher empfiehlt es sich, die Beschwerden nicht zu leicht zu nehmen, sondern einen Arzt aufzusuchen, sobald man dazu in der Lage ist.

Kopfschmerzen mit Erbrechen kann vieles anzeigen

Ein Migräne Anfall ist allerdings in der Kombination Kopfschmerzen mit Erbrechen eine der wahrscheinlichsten Möglichkeiten. Doch auch dieses sollte man nicht einfach abtun, denn die Erkrankung ist alles andere als nur ein harmloser Störenfried, wie Menschen wissen, die darunter leiden.

Migräne kann kurz und stoßartig und auch lang anhaltend und ziehend auftreten, die Kopfschmerzen selbst tauchen in der Stirn, im Nacken, in der Schläfe oder den Augenhöhlen auf und kann auch wandern. Erbrechen kann, muss aber nicht Bestandteil der Symptome sein.

Patienten, die einen solchen Anfall erleben, sind häufig lärm- und lichtempfindlich und fühlen sich ausgelaugt und schlapp. Tritt die Krankheit regelmäßig und über einen entsprechenden Zeitraum auf, so kann sich die Erschöpfung auf die gesamte Befindlichkeit auswirken und auch außerhalb der Zeiten, in denen Anfälle auftreten, für Unwohlsein sorgen.

Mögliche Migräne Symptome

Jeder an Migräne erkrankte Patient schildert seine Symptome anders, doch sind Kopfschmerzen mit Erbrechen oder ohne die deutlichsten Anzeichen dafür. Doch nur ein Arzt kann ganz genau bestimmen, um welche Krankheit es sich tatsächlich handelt und kann dementsprechend auch eine Behandlung einleiten und gegebenenfalls Medikamente verabreichen, die Linderung verschaffen.

Das Bild: lu-photo – Fotolia

2 Meinungen

  1. Hallo,

    Ich habe seit fünf tagen dürchweg Kopfschmerzen.Tabletten helfen schon gar nicht mehr.
    Dabei wird mir häfig schlecht und mir ist ab und zu extrem warm also schweiz ausbrüche und dann auf einmal wieder ist es zu kalt für mich.Erst dachte ich Schwanger ist es aber auch nicht. langsam möchte ich gern wissen was los ist aber ich habe angst zum arzt weil ich nicht weiß was raus kommen würde…..leide zwar schon seit vier jahren an Kopfschmerzen aber so schlimm war es noch nicht.
    Kann es an den stress liegen oder kann es was anders sein?

    mfg Susann

  2. www.atlasreflex.de

    Stress, falsche Ernährung,hormonelle Veränderungen werden gerne als Ursache genannt wenn es darum geht Ursachen für Migräne oder Kopfschmerzen zu finden.Dies sind meistens nur der Auslöser der Beschwerden.
    Wenn der Atlaswirbel nicht in seiner richtigen Position sitzt, komprimiert er die daneben liegenden Arterien und führt zur Durchblutungsstörung oder es kommt zu einer Erhöhung der Eigenspannung der Schulter und Nackenmuskeln .Dies bedeutet ein vermehrtes Schmerzempfinden im Bereich des Hinterkopfes, was die mögliche Ursache für Migräne, Kopfschmerzen und Schwindelgefühl sein könnte.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.