Konnektivität im Porsche Cayenne optimiert

 

 

Der Porsche Cayenne startet mit dem modernisierten Porsche Communication Management (PCM) ins neue Modelljahr. Dreh- und Angelpunkt des künftig in allen Cayenne-Modellen serienmäßigen neuen PCM ist der hochauflösende Sieben-Zoll-Touchscreen.

Die überarbeitete Benutzeroberfläche des PCM im Porsche Cayenne dient einer intuitiven Bedienung wie beim Smartphone. Erfasst der Näherungssensor eine Bedieneingabe, treten relevante Menü-Inhalte in den Vordergrund. Der Fahrer kann sie per Multitouch-Gesten ansteuern. Bluetooth-, USB- und SD-Karten-Anschlüsse binden Smartphones und Datenträger ein. Neu ist ebenfalls die Möglichkeit zur Verbindung des iPhones mit dem PCM, um Apple CarPlay zu nutzen. Serienmäßig an Bord des großen Porsche SUV das neue Navigationsmodul: Es punktet mit hochauflösendem Kartenmaterial, je nach Gebiet erstmalig auch in 3D-Darstellung. Die Routenführung kann unkompliziert per Sprachbefehl gestartet werden.

P16_0175

Mit dem Porsche Cayenne online reisen

Das im Cayenne 2016 aufpreispflichtige Connect Plus-Modul stellt eine wesentliche Verbesserung der dynamischen Routenführung durch den Zugriff auf Echtzeit-Verkehrsinformationen sicher. Zur detailgenauen Darstellung von Routen und Orten lassen sich die Online-Services Google Street View und Google Earth einsetzen. Des weiteren kommen die Insasssen dank PCM in den Genuss eines WLAN-Hotspots und einer noch umfassenderen Integration von Smartphones. Neu ist ferner die Porsche Connect App, die zum Beispiel Ziele unmittelbar vom Smartphone an das PCM überträgt, um eine Routenführung einzuleiten. Außerdem beinhaltet das Connect Plus-Modul das schon bekannte Porsche Car Connect. Mit dieser App können gewisse Funktionen des des Porsche Cayenne aus der Ferne mit dem Smartphone kontrolliert und Daten wie etwa der Tankfüllstand erfragt werden.

P14_0967

Auch die Geschwister des Cayenne sind bestens vernetzt

Das neue PCM gab sein Debüt im neuen 911 (991 II) und findet sich serienmäßig in allen neuen 911-Versionen. So werden neben den Carrera-Modellen auch die Targa-Modelle und das Spitzenmodell 911 Turbo mit der neuen Infotainment-Einheit ausgeliefert. Weiterhin gehört das Modul auch im Macan, dem kleinen Bruder des Porsche Cayenne, mit Beginn des neuen Modelljahres zum Standardumfang. Auch in der neuen Baureihe 718 – die früheren Boxster und Cayman – findet die neue Infotainment-Generation Verwendung. Fahrzeugabhängig weist das PCM verschiedene Serienumfänge und optionale Erweiterungspakete auf.

P15_0188

Bilder: © 2016 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.