Kompakte Mercedes-AMG Modelle mit noch mehr Power

Mercedes-AMG hat die Kompaktwagen CLA 45 4Matic, CLA 45 4Matic Shooting Brake und GLA 45 4Matic umfassend aufgewertet. Die Kraftprotze bieten damit noch mehr Fahrspaß und Emotion als vorher.

 

Wie bereits im kürzlich vorgestellten A 45 4Matic quetscht der Mercedes-AMG Vierzylinder-Turbomotor aus weiterhin 2,0 Liter Hubraum nun 280 kW/381 PS und damit 15 kW/21 PS mehr als bei den Vorgängern. Das maximale Drehmoment des weltweit stärksten Serienvierzylinders nahm um 25 auf 475 Nm zu. Dank der kürzer übersetzten Fahrstufen drei bis des sieben Siebengang-Doppelkupplungsgetriebes und der neuen Dynamic Select Fahrprogramme „Comfort“, „Sport“, „Sport +“ und „Individual“ respektive „Race“ in Kombination mit AMG Ride Control Sportfahrwerk ließ sich auch bei der Gesamtperformance noch eine Schippe drauflegen. Letztere verändern die Motor-, Getriebe- und Lenkabstimmung der Mercedes-AMG Kompaktmodelle über einen Drehregler.

13C620_021

Noch mehr Agilität in CLA 45 4Matic und GLA 45 4Matic

Weiter geschärft werden können die drei Mercedes AMG-Modelle mit dem ab 2.618,00 Euro verfügbaren Dynamic Plus Paket. Hauptbestandteil ist das mechanische Vorderachs-Sperrdifferenzial, das speziell bei kräftigem Herausbeschleunigen aus Kurven die Traktion steigert und so maximalen Grip und hohe Querbeschleunigung erlaubt. Zudem werden die Kompaktsportler bei Lastwechseln und hohen Tempi noch wirkungsvoller stabilisiert. Das Dynamic Plus Paket umfasst ferner das auch einzeln zu 1237,60 Euro erhältliche AMG Ride Control Sportfahrwerk mit dem zusätzliche Fahrprogramm „Race“ und zweistufiger adaptive Dämpferverstellung. Das System geht vollautomatisch zu Werke und passt die Dämpfkraft situationsabhängig an jedem Rad dem Straßen- und Fahrzustand an.

13C1147_164

Mercedes-AMG hielt den Verbrauch flach

Der CLA 45 AMG flitzt nun in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h – 0,4 Sekunden flotter als sein Vorgänger. Der AMG Shooting Brake benötigt 4,3 Sekunden, der GLA 45 AMG derer 4,4. Trotz mehr Dampf bleib der NEFZ-Verbrauch beim alten: Die beiden CLA-Varianten genehmigen sich 6,9 l/100 km und emittieren 161 g/km CO2, während die GLA-Topversion 7,4 l/100 km konsumiert und 172 g/km CO2 ausstößt. „Dank der optimal aufeinander abgestimmten Maßnahmen sind unsere Kompaktsportwagen nicht nur die leistungsstärksten, sondern auch fahraktivsten Modelle in ihren Klassen“, erklärte Tobias Moers, Vorsitzender der Geschäftsführung der Mercedes-AMG GmbH. „Sie bringen alle Voraussetzungen mit, um unsere Erfolgsgeschichte in diesem hart umkämpften Wettbewerbsumfeld nahtlos fortzuschreiben.“ Was kosten die sportlichen Mercedes CLA und GLA? In Deutschland sind die potenten Mercedes Kompaktwagen ab sofort bestellbar und rollen im September in die Autohäuser. Hier die Preise inklusive 19% Mehrwertsteuer im Überblick:

  • CLA 45 4Matic: 56.673,75 Euro
  • CLA 45 4Matic Shooting Brake: 57.268,75 Euro
  • GLA 45 4Matic: 56.168,00 Euro.

Bilder: ©2015 Daimler AG

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.