Kombiprodukte für Haut und Haar: Sinnvoll oder nicht?

Frau wäscht sich ihr Haar

Wer ein Duschgel nutzt, das gelichzeitig auch Shampoo ist, spart für den Urlaub eine ganze Kosmetikflasche. Das ist sicherlich praktisch, doch wie gut ist es für Haut und Haar? Und wie steht es um die Kombination aus Shampoo und Spülung?


Es ist unglaublich praktisch, wenn man auf Reisen ist, und eine Flasche Shampoo, Spülung oder Duschgel einsparen kann. Deshalb gibt es einige Kombilösungen wie beispielsweise eine Flasche für Shampoo und Duschgel oder ein 2-in-1 Haarprodukt, das zugleich waschen und spülen soll. Doch diese Kombiprodukte sind eben nicht immer sinnvoll. Zudem passen sie oft nicht zum Haut- und Haartyp.

Duschgel-Shampoo-Kombinationen

Für viele angehende Sommerurlauber sind Duschgel-Shampoo-Kombinationen praktisch. Grundsätzlich gilt bei dieser Kombination auch, dass die enthaltenen Inhaltsstoffe so aufeinander abgestimmt sind, dass Haut und Haare sanft und gründlich gereinigt werden.

Aber: Wenn Ihr Haar oder Ihre Haut eine ganz bestimmte Anforderung an eine spezielle Pflege stellt, wie beispielsweise trockene Haut oder fettiges Haar, sind solche Kombinationsprodukte eben nicht das Mittel erster Wahl. So kann etwa sensible Haut beziehungsweise lockiges Haar eine individuelle und reichhaltige Pflege benötigen, die ein Kombinationsprodukt nicht erfüllt.

Wer jedoch unkomplizierte Haare hat und auch nicht unter trockener Haut leidet, kann zum Kombi-Produkt greifen und eine Flasche Gepäck sparen!

2-in-1-Shampoo

Auch sie gibt es seit Jahren: Shampoos, die versprechen zugleich zu waschen und zu spülen. Von Produkten dieser Art können wir, ganz egal welchen Haartyp Sie haben, nur abraten!

Denn: Ursprünglich ist ein Shampoo dazu da, die Haarstruktur zu öffnen, um es gründlich zu säubern. Eine Spülung verschließt das Haar wieder, um es geschmeidig und weich zu machen. Wenn ein Produkt nun verspricht beides gleichzeitig zu machen, kann man dies damit vergleichen das Gaspedal durchzudrücken und währenddessen die Bremse zu bedienen. Das Ergebnis: Es führt zu nichts. So ist es auch mit den 2-in-1-Shampoos. Also hier lieber Finger weg, auch wenn das eine Flasche mehr Gepäck bedeutet…

Foto: Fotolia. 49710966, pix4U

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.