Kinderkamera: Welche Kamera eignet sich für den kleinen Fotografen?

Eine Kinderkamera kaufen ist eine gute Idee – glaubt man. Doch zunächst einmal ein kleiner Test.

Kinderkamera TEST 1:

Modell: Crayola 2.1 Mega Pixel

Eine Kinderkamera für die ganz kleinen Fotografen.

Die Stromversorgung der digitalen Kamera erfolgt durch 3 Stück Mikro Batterien AAA.
Als Speichermedium dient eine SD Karte mit maximal 2 GB.
Die Speicherkarte, als auch die Batterien sind vor den Kindern hinter einem geschraubten Deckel im Kameraboden gut weggesperrt, so dass nichts verschluckt werden kann. Absoluter Vorteil ist die solide Verarbeitung. Gummiteile fangen Stürze ab und die Kamera liegt gut in der Hand, man kann sie links und rechts an Griffen greifen (wie eine Rassel).

Die Bildqualität selber ist mit eher schlechten Handykameras zu vergleichen, das reicht für kleine Kinder, ist sogar aufgrund der Verarbeitung ganz gut, aber nicht für größere Hobbyfotografen, die sich wohl mehr erhoffen.

Kinderkamera TEST 2:

Modell: Fisher-Price

Die Fisher-Price Digitalkamera gibt es in blau und rosa, die Kamera ist kindergerecht ganz leicht zu bedienen, sie ist außerdem auch sehr robust, hält Wasser und Matsch zumindest ansatzweise gut aus. Nachteil: Die Bildqualität ist dermaßen miserabel, dass fast nichts zu erkennen ist – weder auf dem Display, noch auf den dann entstandenen Bildern auf der Karte, alles ist recht unscharf. Also wenn, dann ist sie eher etwas für zwei-jährige, die einfach Mama oder Papa beim Knipsen imitieren wollen.

Fazit:

Das beste (zumindest vom Ergebnis her) ist es, den Kleinen eine einfache, gebrauchte Kamera zu kaufen, dann haben Sie und die Kleinen auch etwas vom Ergebnis, denn die schlechte Bildqualität trotz aller Mühen wäre sonst enttäuschend.

Eine Meinung

  1. Die Bildqualität selber ist mit eher schlechten Handykameras zu vergleichen, das reicht für kleine Kinder, ist sogar aufgrund der Verarbeitung ganz gut, aber nicht für größere Hobbyfotografen, die sich wohl mehr erhoffen.

    -> Das kann ich genau so bestätigen. Habe für meinen Sohn auch das Modell von Crayola gekauft und er hat seinen Spaß mit dem Gerät. Wirklich viel kann man aber mit den Bildern nicht anfangen, speziell bei dunklen Lichtverhältnissen leistet die Kamera wenig brauchbares. Ist aber auch nicht anders zu erwarten gewesen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.