Keine Lust auf Shake? Essen mit Proteinpulver pimpen: So geht’s

Keine Lust auf Shake? Essen mit Proteinpulver pimpen: So geht’s

Proteinpulver liefert in erster Linie eine Extraportion Eiweiß, dazu Vitamine sowie Mineralien und eignet sich als kalorienarme Mahlzeit für Diäten. Diese zahlreichen Vorteile schätzen figurbewusste Sportler genauso wie alle Abnehmwillige. Aber immer nur als Shake trinken? Das wird irgendwann öde. Wir haben einen besseren Vorschlag: Pimpt euer Essen mit Proteinpulver!

Frühstück: Haferbrei mit Eiweißplus

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Hier tankt ihr Kraft für den Alltag. Daher muss das Frühstück möglichst nahrhaft sein. Ideal geeignet für eine ausgewogene Mahlzeit am Morgen ist eine Kombination aus Kohlenhydraten in Verbindung mit reichlich Eiweiß. Das kann beispielsweise auch ein Vollkornbrot mit Hüttenkäse oder Magerquark sein. Richtig durchstarten könnt ihr aber auch mit einem selbstgemachten Haferbrei, den ihr zum sättigenden Protein-Porridge macht.

Einfach den Haferbrei mit heißem Wasser wie gewohnt zubereiten und am Ende einen Löffel sättigendes Casein-Proteinpulver hinzufügen und gut verrühren. Wer mag, gibt zudem eine Handvoll Nüsse (Haselnüsse, Cashewnüsse), Chia- und Leinsamen hinzu. Diese Zutaten liefern wertvolle Omega-3-Fettsäuren. So ein Powerfrühstück – geht auch mit Müsli – hält lange satt und versorgt den Körper mit wichtigen Mineralstoffen sowie Vitaminen.

Tipp: Zum Süßen Obst wie Heidelbeeren, einen Löffel Honig oder Agavendicksaft verwenden.

Mittagessen: Risotto mit Proteinpepp

Ein handwerklich gut gemachtes Risotto mit Erbsen und Meeresfrüchten ist einfach super lecker und liefert massig Kohlenhydrate. Um den Mangel an Eiweiß auszugleichen, rührt ein wenig neutrales und ungesüßtes Proteinpulver mit hinein. Geschmacklich wird es nicht auffallen. Mhh …

Als Nachtisch eignet sich Joghurt oder Magerquark mit Früchten und Eiweißpulver. Oder wie wäre es mit selbstgemachte Brownies? Das sind zwar kleine Kalorienbomben, aber manchmal muss man auch sündigen dürfen. Wenn schon, dann allerdings wenigstens eiweißreich. Einfach in den Teig Eiweißpulver mit Vanille- oder Schokoladengeschmack rühren. Fertig!

Abendessen: Cremiges Eiweiß-Süppchen

Abends nur einen Eiweißshake trinken und keine feste Nahrung zu sich nehmen – das klappt mal nach dem Sport, ist aber auf Dauer keine befriedigende Lösung! Wenn ihr auf zusätzliches Eiweiß am Abend nicht verzichten möchten, könnt ihr zur Abwechslung eine leckere Suppe, zum Beispiel aus Karotten, Süßkartoffeln, Pastinaken oder Brokkoli, zubereiten. Für den Eiweißkick sorgt ein Extralöffel geschmacksneutrales Eiweißpulver, das ihr mit einem Pürierstab einrührt.

Übrigens: Um Kohlenhydrate am Abend einzusparen, auf Beilagen wie Brot verzichten.

Wenn ihr dann vor dem Fernseher noch eine Kleinigkeit knabbern wollen, empfehlen sich kalorienarme Gemüse-Sticks aus Karotten, Paprika und Sellerie. Gedippt wird in einen selbstangerührten Magerquark-Dipp – natürlich mit einem Löffel Proteinpulver verfeinert.



Bild: Pixabay, 1740298, congerdesign

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.