Kegelrobben beobachten an der Küste Wales: Hier haben Sie den besten Ausblick

Kegelrobben beobachten in Wales war vor rund 40 Jahren so gut wie unmöglich: Die Population war bis auf 500 Exemplare quasi ausgerottet. Seitdem gelang es durch Bestimmungen und Initiativen die zweitgrößte Robbenart wieder auf 125.000 Tiere zu bringen, von denen alleine 6.000 an der walisischen Küste zu finden sind.

Die Kegelrobbe lässt sich gut von anderen Robben durch ihre Größe und ihre auffällige Hakennase unterscheiden. Besonders die männlichen Tiere sind von ausgesprochener Neugier und Surfer können sie häufig sehr dicht bei der Ramsey Island, der Skomer Island und der Bardsey Island sehen, denn diese drei Inseln bei Pembrokeshire zeichnen sich durch verhältnismäßige Abgeschiedenheit aus, die zum Kegelrobben beobachten geradezu ideal ist.

Kegelrobben beobachten in Wales ist besonders im Herbst günstig

Besonders Ramsey Island ist ein guter Ort, um sich die Grey Seals, wie sie hier heißen, anschauen zu können: Im Naturreservat befinden sich die Nistplätze vieler Tierarten und eine der größten Kegelrobben Kolonien, die im Herbst etwa 400 Jungtiere hervorbringt. Auf der Skomer Island kann man hingegen das ganze Jahr über erwachsene Tiere sehen. Vor einigen Jahren wurde hier sogar eine Webcam installiert, mit der man von zu Hause aus nach den Tieren spähen konnte – mittlerweile gibt es die schönsten Bilder als Sammlung auf der Webseite der BBC.

Die noch in weißes Fell gekleideten Jungtiere können an den Stränden der Inseln zwischen September und Dezember gesehen werden, wenn sie in den ersten fünf bis acht Wochen nach der Geburt an Größe und Gewicht zulegen und ihr Fell verlieren. Auf Bardsey Island kann man mit etwa 15 Neugeborenen pro Saison rechnen, während auch hier sehr gut, vor allem Vögel, beobachten werden können; und die reichhaltige Geschichte der Insel, auf der der legendäre König Artus begraben liegen soll und die auch als „Insel der 20.000 Heiligen“ bekannt ist, aufnehmen kann.

Ramsey Island, Bardsey Island und Skomer Island: ideal für Tierbeobachtungen

Beim Kegelrobben beobachten in Wales, ob nun Ramsey, Bardsey oder Skomer Island, sollte man sich leise und ruhig verhalten und möglichst nicht zu nahe an die Muttertiere herangehen: Sie erschrecken leicht und reagieren entsprechend, während die Bullen, die sich in der Brutphase dicht an der kleinen Familie aufhalten, aggressiv und gefährlich werden können.

Die Inseln lassen sich in der Frühlings-, Sommer- und Herbstsaison mit Fähren vom Festland aus erreichen und eignen sich hervorragend für einen Tagesausflug mit Naturerfahrung im Walesurlaub.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.