Kaschmir pflegen: Reinigung und Schutz des edlen Stoffes

Die Kaschmirziege gehört zu den Wollziegen. Sie lebt im nördlichen Indien, in der Provinz Kaschmir, aber auch in der Mongolei, China und im Himalaja. Bei extremer Kälte in einer Höhe von bis zu 5.000 Metern verbringen die Kaschmirziegen dort den Winter. Dank ihres feinen und dichten Unterhaars sind sie gut geschützt.

Kleidung aus Kaschmir zeichnet sich demnach durch ihre Feinheit und Weiche aus. Um diese Qualität so lang wie möglich aufrecht zu erhalten, sollte man den Kaschmir pflegen.

Kaschmir pflegen: So wirds gemacht!

1

Reine Kaschmirwolle

Kleidungsstücke aus reinem Kaschmiranteil sollten grundsätzlich in die Reinigung gegeben werden.

2

Wie oft sollte gewaschen werden?

Spätestens nachdem Sie Ihr gutes Stück zum vierten Mal getragen haben sollte der Pullover ab in die Wäsche. Davor reicht es aus, ihn über Nacht durchzulüften. Der Wolle sollte zwischen dem Tragen eine Pause gegönnt werden.

3

Kaschmir in der Waschmaschine

Besser als jede Handwäsche ist eine Maschinenwäsche im Wollprogramm. Wenn man die Trommel nur halb befüllt, bei niedriger Drehzahl und nie wärmer als 30° Celsius wäscht, dann kann man nichts falsch machen. Außerdem bedeutet Kaschmir pflegen, die Waschmaschine nicht mit mehr als 3 bis 4 Kaschmir-Teilen zu befüllen.

4

Waschmittel

Es empfiehlt sich, ein flüssiges Wollwaschmittel oder mildes, neutrales Haarshampoo zu benutzen. Wichtig: Nicht mit Chemie waschen!

5

Von Hand waschen

Man kann den Kaschmir ebenso pflegen, indem man ihn vorsichtig selbst wäscht, möglichst in handwarmen Wasser. Der Pulli sollte nie lange im Wasser liegen und weder gerieben noch ausgewrungen werden. Es ist wichtig, ihn mehrfach mit klarem Wasser auszuspülen und ihn dann vorsichtig auszudrücken, um Waschmittelrückstände zu vermeiden. Anschließend rollt man ihn am besten in ein Handtuch.

6

Trocknen

Die feuchte Kaschmir-Kleidung sollte zum Trocknen auf eine saugfähige und feste Unterlage gelegt werden. Das darauffolgende Glattstreichen und in Form bringen versteht sich von selbst. Sonne und warme Luft müssen unbedingt vermieden werden. Alternativ kann man die Kleidung auch in den Trockner geben und sie mit Kaltluft trocken.

7

Lagerung

Kaschmir mag eine kühle und dunkle Aufbewahrung und präferiert ohne Ausnahme die liegende Position. Sollte man den edlen Pulli gegen seinen Wunsch auf einen Bügel hängen, dann muss beachtet werden, dass der Schulterbereich nicht ausbeult.

8

Oh Schreck ein Fleck!

Hier sollte man auf keinen Fall einweichen oder bürsten, sondern Shampoo auf den Fleck geben und das Kleidungsstück dann in der Waschmaschine waschen.

9

Gut zu wissen

  • Während der Wäsche werden die kleinen Knötchen (Pillings), die auf der Oberfläche durch Reibung entstehen, weitestgehend entfernt. Die Entstehung der Pillings ist wie bei jedem Garn aus Haaren nicht zu vermeiden. Bleiben ein paar dran, so kann man sie mit einer Fusselrolle entfernen.
  • Um den Kaschmir-Pullover wieder etwas kuscheliger zu machen, kann man ihn in noch feuchtem Zustand für ein bis zwei Stunden in einem Gefrierbeutel ins Eisfach legen. Danach sollte er – wie beschrieben – liegend trocknen.

Eine Meinung

  1. Endlich mal ein schöner Artikel zur Reinigung des edlen Stoffes, ich bevorzuge nach wie vor von Hand zu waschen! Danke und Grüße

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.