Wolle waschen: Tipps für die richtige Pflege des feinen Materials

Wolle ist wohl eines der empfindlichsten Textilien. Doch auch der kuschelige, warme Lieblingspullover oder der teure Schal aus Kaschmir kann schon mal schmutzig werden, und muss in die Wäsche. Doch wie ist das eigentlich mit Wolle? Kann man sie einfach in der Waschmaschine waschen oder muss man dort irgendetwas beachten? Wir verraten Ihnen, wie man Wolle waschen kann.

Besondere Vorsicht beim Wolle waschen

Der nachwachsende Rohstoff Wolle ist ein sehr sensibles Material, das beim Waschen schnell zum Einlaufen, Verfilzen oder Verziehen neigt. Je nach Wollart, wird die Feuchtigkeit unterschiedlich stark aufgenommen und dann verschieden schnell wieder abgeleitet. So kann die Aufnahme beispielsweise sogar bis zu 33 % des Trockengewichts der Wolle betragen, ohne dass sich die Wolle dabei feucht anfühlt. Was ist also zu beachten, wenn Sie Wolle waschen möchten?

Wolle waschen: So wirds gemacht!

1

Empfindliche Wolle nur per Hand waschen

Empfindliche Wolle, wie beispielsweise Kaschmir, nur von Hand waschen oder direkt zur Reinigung gehen und dort reinigen lassen. Nur Wolle die dementsprechend gekennzeichnet ist kann in der Waschmaschine gewaschen werden.

2

Handwaschgang

Viele neuere Waschmaschinen haben einem sehr kurzen und schonenden Handwaschgang, der eine Handwäsche ersetzen soll. Im normalen Feinwaschgang, häufig auch im sogenannten Wollwaschgang, verfilzt Wolle. Ausnahmen sind gegeben, wenn das Waschschild ausdrücklich maschinenwaschbar kennzeichnet.

3

Gleichbleibende Temperatur

Waschen und spülen Sie Wolle stets bei gleichbleibender Temperatur. Also auf keinen Fall warm waschen und dann anschließend eiskalt spülen. Wenn Sie die Temperatur konstant halten, verfilzt die Wolle nämlich weniger.

4

Sanft trocknen

Wringen Sie die Wäsche nach dem Waschen auf keinen Fall aus, sondern drücken Sie sie nur sanft aus. Dann wickeln Sie die Kleidung am besten vorsichtig in ein Frotteehandtuch um die Feuchtigkeit auszusaugen. Nach kurzer Zeit einfach wieder auswickeln und dann flach liegend trocknen lassen. Die Wäsche nicht aufhängen und ebenso auf keinen Fall im Trockner trocknen!

5

Rohwolle trocken reinigen

Rohwolle kann man auch trocken reinigen. Schütten Sie dazu einfach grobes Meersalz in eine Plastiktüte und geben dann alles, was aus Naturwolle ist, in die Tüte. Dann verschließen Sie die Tüte einfach und schütteln sie immer und immer wieder. Das Meersalz zieht den Staub und den Schmutz aus der Wolle. Über mehrere Stunden diesen Vorgang immer mal wieder wiederholen. Dann die Wolle heraus holen und abklopfen.

Eine Meinung

  1. Super Tipp. Vielen Dank.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.