Kann man wirklich bei Kfz Versicherungen sparen?

Fast überall in der Werbung wird man als Autofahrer mit der Nachricht konfrontiert, dass sich mit der richtigen Kfz-Versicherung hunderte von Euros sparen lassen. Doch die Vielzahl der Versicherungsanbieter macht einen Überblick fast vollkommen unmöglich und selbst ein Kfz-Versicherungsrechner gibt nur bedingt darüber Auskunft, da oftmals Rabatte oder Sonderrisiken nicht erfasst werden. Lässt sich also wirklich Geld sparen beim Abschluss einer Kfz-Versicherung?

Rabatte bei Kfz-Versicherungen

Die Übersicht bei dem großen Angebot an Rabatten nicht zu verlieren ist eine Kunst. Mit ein wenig Systematik kann man bei vielen Versicherungen mit dem Ausschlussprinzip agieren und so für sich die besten Rabatte finden. Angebote wie „Unfallfreies Fahren“ werden fast von jeder Versicherung in den Vertrag integriert und können deshalb schon im Vorfeld ausser Acht gelassen werden. Interessanter wird es da schon bei einem Zweitwagen-Rabatt, einem Berufsgruppen-Rabatt oder einem Familien-Rabatt. Sollte ein zweites Auto in der Familie existieren, kann ein Abschluss für beide Fahrzeuge sich mildernd bei den Kosten auswirken. In die gleiche Richtung zielen auch Familien-Rabatte, wo sich ebenfalls mehrere Euros sparen lassen, wenn mehrere Mitglieder bei der gleichen Gesellschaft versichert sind.

Kfz Versicherung: Rabatt für Fahranfänger

Bei Fahranfänger besteht eigentlich das grösste Potenzial zum Sparen. So müsste ein normaler Fahranfänger ohne irgendwelche Rabatte für eine schlichte Kfz-Haftpflichtversicherung 230 Prozent aufbringen, womit das neue Auto zu einem kostspieligen Abenteuer wird. Sollte man aber bereits einen Motorradführerschein besitzen und dort länger unfallfrei gewesen sein, gewähren zahlreiche Versicherungsanbieter Rabatte, die sich gleich im Geldbeutel bemerkbar machen. Noch besser wäre es, wenn man die Möglichkeit nutzt, dass Eltern das Fahrzeug mitversichern – dann kann der Fahranfänger zumeist in einer Tarifklasse beginnen, die nur wenig oberhalb jener der Eltern liegt. Jedoch birgt diese Art der Versicherung ein hohes Risiko für die Eltern, die im Falle eines Unfalls ebenfalls tariflische Konsequenzen befürchten müssen.

Abdeckung der Risiken bei Kfz-Versicherungen

An dieser Stelle lohnt sich ein Kfz-Versicherungsvergleich wirklich, denn mit dem Ausschluss einiger Risiken beziehungsweise dem Zusammenfassen verschiedener Risiken lässt sich jeden Menge Geld sparen. So sollte man aufpassen, dass im Falle eines Wildschadens auch Unfälle mit Kühe, Schafe oder Vögeln inbegriffen sind. Ebenso lassen sich Beiträge mindern, wenn man Diebstahl durch ein dauerhaftes Unterstellen in einer Garage ausschliessen kann.

Da zusätzlich auch noch jede Menge andere Angebote existieren, muss man einfach schauen, welche für die eigene Person Sinn machen. So lassen sich wirklich mit ein wenig Aufwand und Geld einige Euros im Jahr sparen.

4 Meinungen

  1. Hallo, der gute Schutz vor Diebstahl in der Garage bringt wirklich auch bei der Vrsicherungsprämie etwas! Wir wohnen in München, wo ja die Kfz-Versicherungen eh schon teuer genug ist. Einen guten Teil der Kosten für die zugegebenermaßen echt günstige Garagenmiete holen wir mit der geringeren Prämie schon wieder rein. Hätte ich echt nicht gedacht. VG, Anna

  2. Natürlich kann man sparen. Abhängig davon wer versichert ( Eltern ) und zu wem man geht. Bei mir war die Versicherung die mir vom Autohaus angeboten wurde die teuerste. Also Tarife vergleichen bei Versicherungen.

  3. man kann immer sparen.man muss nur wissen wo man sucht und dann natürlich die preise vergleichen.

  4. Man kann bei Autoversicherungen wie bei allem anderen sparen aber am Ende kann es doch ganz anders kommen. Dann hat man plötzlich unerwartete Kosten und steht so da wie vorher.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.