Kamera Stativ: Was sollte man beim Kauf beachten?

Es gehört zur Kameraausrüstung dazu, wie die verschiedensten Objektive und der Ersatzakku. Einfach unerlässlich für den Profi und Einsteiger. Doch gibt es inzwischen gefühlt mehr Stative als Kameras und von wenigen Euros bis in den vierstelligen Preisbereich ist alles möglich, doch nicht jedes Stativ taugt etwas und nicht jedes ist für jede Situation angebracht. Viel schlimmer noch, wird eine entsprechende Beratung im Vorfeld immer wieder missachtet oder erst gar nicht durchgeführt. Meist aber auch, weil beim Kauf der Kamera jene den Blickwinkel auf eines der wichtigsten Zubehöre ablenkt. Wie schnell auch ein Stativ ein gewähltes Motiv verschlimmern oder verbessern kann ist gerade dem Laien nicht bewusst.

Aber warum ein Stativ?

Gerade bei einer langen Belichtungszeit ist ein Stativ wichtig, denn je länger die Belichtungszeit, umso wahrscheinlicher verwackelt ein Bild, selbst ein Bildstabilisator (bei den heutigen digitalen Spiegelreflexkameras, kurz DSLR, standardmäßig) kann da nicht mehr viel ausgleichen. Manch einer (gerade die Presse lebt davon, wenn sie sich um das Objekt der Begierde schart) nutzt den Blitz als Ausgleich, um bei Verwendung einer kurzen Belichtungszeit bei erhöhter Lichteinwirkung durch den Blitz ein perfektes Bild in der Schnelle zu bekommen, zumal gerade bei bewegten Objekten so die mögliche Unschärfe gemindert werden kann. Ein weiteres wichtiges Anwendungsgebiet ist die Nachtaufnahme, die generell eine hohe Belichtungszeit benötigt.

Augen auf beim Eierlauf – was es zu beachten gibt!

Das wichtigste Kriterium ist die Stabilität eines Statives, denn wenn es nicht bombenfest steht, dann bringen auch Stative herzlich wenig, also beim Kauf bestenfalls in den Laden gehen und ausprobieren. Neben der Festigkeit sollte es leicht zu bedienen sein und auf einfache Klappmechanismen setzen, statt erst mit dem Schraubenzieher antanzen zu müssen.

Weiter geht es mit dem daraus resultierenden Gewicht. Ja so ein Stativ ist mal schnell einige Kilos schwer. Hier kann gerade beim Material Gewicht eingespart werden. Neben Aluminium und Magnesium gibt es auch einfaches Plastik im Angebot. Von Letzterem sollte man auf jeden Fall die Finger lassen, denn nicht nur das selbst gehärtetes Plastik nicht wirklich Stabilität gewährleistet, es kann bei einer falschen Handhabung zerbrechen. Aluminium und Magnesium/Magnesit sind die bewährtesten Materialen. Magnesium/Magnesit spart durch die Legierung noch einmal etwas Gewicht ein, kostet dafür aber meist etwas mehr. Wichtig auch in diesem Zuge, schauen Sie auf die Dicke der maximal ausgefahrenen Füße, denn wenn die nur noch spindeldürr sind, dann gewährleisten sie keine Standfestigkeit mehr und Sie haben bei Ihrem maximal ausgefahrenen Modell ein tatriges Greisenmodell, dass mehr damit beschäftigt ist, sich selbst irgendwie zu halten, als noch obendrauf die Kamera.

Ein Blick auf die Stative von Cullmann lohnt sich diesbezüglich und mit knapp 100 Euro ist man da schon sehr gut dabei. Wer richtig dick in die Tasche greifen kann, der sollte auf Carbon bzw. Basalt setzen, denn hier wird das Gesamtgewiht des Statives noch einmal richtig reduziert und schützt auch durch die Festigkeit vor seitlichen Schlägen. Ein guter Anbieter hierfür ist Manfrotto oder Gitzo, verlangt aber schonmal soviel wie für eine nagelneue Einsteiger DSLR von Canon oder Nikon.

Wo wir bei der Höhe wären. Höhe ist immer gut und sollte im maximal ausgefahrenen Zustand auf Kopfhöhe des Benutzers sein, dass zumindest bei standardgemäßer Nutzung der Fotograf sich durch ständiges Ducken keine Haltungsschäden zuzieht, denn das muss ja nicht sein. Viele Dreibein-Stative bringen auch ein Kreuz mit, welches die Stabilität verstärkt. Das Gesamtkonstrukt wiegt dann zwar etwas mehr aber erhöht die Standfestigkeit zusehenst.

Merke: Material + mind. User-Kopfhöhe + Verarbeitung allgemein (Fussdicke, Materialaufwendung, etc.) = zufriedender Kunde

Eine Meinung

  1. Hallo ich suche ein gutes Stativ für meine Canon EOS 5D, es soll robust sein und multifunktional am besten. Habe mich mal auf das Walimex 6702 mit Stativwagen eingeschossen. Habt ihr damit schon erfahrungen gemacht?Bei ebay gibts das Stativ bereits ab einem Euro.http://www.ebay.de/sch/i.html?_nkw=Walimex+WAL-6702+WT+600&_sacat=0&_dmpt=DE_Foto_Camcorder_Stative_Zubeh%C3%B6r&_odkw=Walimex+WAL-6702&_osacat=0&_trksid=p3286.c0.m270.l1313

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.