Modosteady: Schulterstativ von Manfrotto

Mit dem Modosteady Schulterstativ ist es Manfrotto gelungen, ein Gerät zu entwickeln, dass sich äußerst praktisch zeigt, wenn man öfter einmal Steadycam Aufnahmen machen möchte und gleichzeitig ein Tischstativ sucht. Denn das kompakte Zubehör lässt sich als 3-in-1-System vielfach verwenden – dies ist besonders günstig, wenn man sich nicht ständig neue Stative für seinen Camcorder kaufen mag oder permanent die gesamte Ausrüstung dabei haben will.

Modosteady: Manfrottos 3-in-1 Lösung

Das Stativ besteht aus einer Auflage für die jeweilige Kamera, einem Griff, der sich zum Tischstativ ausklappen lässt, und einem Arm, der einerseits als Gegengewicht und andererseits als Schulterstütze genutzt wird. Von diesen drei Einstellungen dürfte die vermutlich meist genutzte die Position als Schulterstativ sein: Der Arm bleibt auch bei langen Aufnahmen entspannt, die Filmeinstellung bleibt gleich und verwackelt nicht.

Während der Arm über etliche Schrauben in seine verschiedenen Positionen gebracht wird, funktioniert der Griff über einen Gummizug. An der unteren Seite zieht man an einem Knopf, die drei Teile des Tischstativs klappen aus und können wie gewünscht auf der Unterlage platziert werden. Ebenso schnell lässt das eigentlich recht lange Modosteady MN 585 auf eine handliche Größe reduzieren – ein Transformer für Fotografen.

Schulterstativ, Tischstativ und Steadycam-Zubehör

Das Modosteady Stativ von Manfrotto ist derweil keine ernstzunehmende Konkurrenz für echte Steadycams wie die Merlin beispielsweise, denn gerade bei fließenden Bewegungen, im Laufen oder bei schnellen Schwenks, zeigt sich, dass die einzig auf diese filmischen Techniken ausgerichteten Geräte eindeutig überlegen sind. Bei langsamen Bewegungen und im Innenbereich kann das 3-in-1-Stativ allerdings durchaus mithalten, so dass es in der Tat eine gute Alternative für diejenigen Filmer ist, die nach einer zusätzlichen Option für Steadycam-Aufnahmen suchen, ohne sich dabei finanziell zu weit aus dem Fenster lehnen zu müssen, denn das MN 585 ist schon ab ca. 80 Euro zu haben.

[youtube XgzZig5i0RQ]

Weiterführende Links

http://modo.manfrotto.com/

http://www.bogenimaging.de/Jahia/site/bide/lang/de/pid/15936

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.