Julia Görges: Deutsche Tennis-Hoffnung spielte in Wimbledon

Bereits im Alter von 16 Jahren wurde die Bad Oldesloerin Julia Görges in der WTA-Weltrangliste geführt und konnte schnell den Sprung unter die Top 100 Tennisspielerinnen meistern. 2007 erreichte sie zum ersten Mal das Finale eines WTA-Turniers und qualifizierte sich damit für ihr erstes Grand Slam Turnier.

Julia Görges bei Wimbledon und den US Open

Bei den US Open ging es gleich in der ersten Runde gegen die damalige Weltranglisten-Erste Justine Henin. Dieser sportlichen Herausforderung war Julia Görges noch nicht gewachsen und schied bereits in der ersten Runde der US Open aus. Doch der Grundstein für ihre Tenniskarriere war gelegt und im folgenden Jahr konnte Julia Görges bei dem wohl bekanntesten Grand Slam Turnier teilnehmen: Wimbledon stand auf dem Turnierplan der 20-Jährigen Deutschen.

In Wimbledon lief es besser als in New York! In England konnte Julia Görges erfolgreich in die zweite Runde einziehen. Doch das erfolgreichste Sportjahr war und ist ohne Frage 2009. Sie konnte bereits zwei Siege bei WTA-Turnieren für sich verbuchen: Zum einen beim ITF 100.000$-Turnier in Biarritz und dem WTA-Turnier im Doppel in Portorož.

Julia Görges: Tennishoffnung aus Deutschland

Das der Weg in der Liga der Profi-Tennis-Spielerinnen mitunter steinig ist, weiß auch Julia Görges. Im Finale vom WTA Tennisturnier in Istanbul musste sie im Doppel an der Seite von Patty Schnyder aus der Schweiz ihren tschechischen Kontrahentinnen im Champions-Tiebreak den Sieg überlassen. Aber egal ob Steffi Graf oder Serena Williams: Alle erfolgreichen Sportlerinnen mussten in ihrer Karriere Sieg und Niederlage erfahren.

Wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft für unsere Tennishoffnung Julia Görges bereit hält. Wimbledon, die US Open oder die Australia Open warten!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.