Jetzt eine Pauschalreise nach Bora Bora buchen und das Paradies erleben

Urlaub in der Luxusklasse: Auf Bora Bora fühlen sich Urlauber wie im Paradies. Unendliche Horizonte und weiße Sandstrände lassen Bora Bora wie ein perfektes Postkartenmotiv aussehen. Das Atoll, welches zu Französisch-Polynesien gehört, zählt zu den exklusivsten Urlaubsregionen der Welt.

Wer sich also mal etwas richtig Schönes gönnen möchte, ist auf Bora Bora perfekt aufgehoben. Hier treffen Entspannung und eine aufregende, exotische Welt aufeinander. Die Ferienresorts sind rund um das Atoll angeordnet und weisen eine luxuriöse Ausstattung auf. Viele der Bungalows sind auf Stelzen ins Wasser gebaut und mit langen Holzstegen miteinander verbunden. In dem kristallklaren Meerwasser kann geschnorchelt und die vielseitige Unterwasserwelt kennengelernt werden. Für Taucher und Liebhaber des maritimen Lebens ist Bora Bora ein sehr attraktives Reiseziel.

Ein Atoll mit geschichtsträchtigem Hintergrund

Wer sich von Europa aus auf den Weg macht, hat eine sehr lange Reise vor sich. Bora Bora ist ein Atoll, welches zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien gehört. Zusammen mit Tahiti ist es das touristisch am meisten erschlossene Atoll. Auf den ca. 30 kleinen Inseln des Atolls leben insgesamt 9610 Einwohner. Die Wirtschaft wird seit einiger Zeit vom Tourismus bestimmt. Besucher der Hotels und Resorts sind überwiegend Amerikaner und Japaner, aber in den letzten Jahren kamen immer mehr Besucher aus anderen Regionen der Welt hinzu. Als Entdecker des Atolls gilt James Cook, der im Jahre 1777 dort zum ersten Mal an Land ging und auch den heutigen Namen geprägt hat. Von den Ureinwohnern Bora Boras finden sich noch einige Relikte auf den Inseln, wie die berühmten Steinritzungen mit Schildkrötenmotiven. Während des zweiten Weltkrieges wurde Bora Bora nach dem Angriff auf Pearl Harbor als Versorgungsbasis des US-amerikanischen Militärs genutzt. Einige der alten Kanonen können auf der Hauptinsel noch heute besichtigt werden. Jedoch wurde der Stützpunkt im Jahre 1946 von den Amerikanern aufgegeben und somit gehört das Atoll zu Französisch-Polynesien und wird im politischen Zusammenhang der EU angegliedert.

Hier erreicht Luxusurlaub neue Dimensionen

Wer einen Urlaub auf Bora Bora planen möchte, muss auf jeden Fall das nötige Kleingeld zusammenhaben. Als eines der teuersten Reiseregionen weltweit ist es sehr schwer, hier ein Schnäppchen zu machen. Um sich Geld und Aufwand zu sparen ist es ratsam, eine Pauschalreise zu buchen. Dadurch werden Flug und Hotel von der Reisegesellschaft organisiert und in einem Preis zusammengefasst. Auch der Transfair vom Flughafen zum Hotel und wieder zurück ist meistens im Preis inbegriffen. Außerdem lohnt es sich, nach der Nebensaison dieser Reisedestination zu recherchieren, da es in der Nebensaison generell günstiger ist und man auf einen guten Preis hoffen kann. Viele der Resorts eignen sich mit ihrer luxuriösen Ausstattung perfekt für die Flitterwochen. Wer sich also nach der Hochzeit einen schönen Urlaub leisten möchte, kann hier voll auf seine Kosten kommen. Mit Infinitypools am Meer, elegant eingerichteten Bungalows und exquisit zusammengestellten Buffets ist die Reise in ein solches Resort eine Reise wert.

Urlaub in der Luxusklasse: Auf Bora Bora fühlen sich Urlauber wie im Paradies. Unendliche Horizonte und weiße Sandstrände lassen Bora Bora wie ein perfektes Postkartenmotiv aussehen. Das Atoll, welches zu Französisch-Polynesien gehört, zählt zu den exklusivsten Urlaubsregionen der Welt.

Wer sich also mal etwas richtig Schönes gönnen möchte, ist auf Bora Bora perfekt aufgehoben. Hier treffen Entspannung und eine aufregende, exotische Welt aufeinander. Die Ferienresorts sind rund um das Atoll angeordnet und weisen eine luxuriöse Ausstattung auf. Viele der Bungalows sind auf Stelzen ins Wasser gebaut und mit langen Holzstegen miteinander verbunden. In dem kristallklaren Meerwasser kann geschnorchelt und die vielseitige Unterwasserwelt kennengelernt werden. Für Taucher und Liebhaber des maritimen Lebens ist Bora Bora ein sehr attraktives Reiseziel.

Wer sich von Europa aus auf den Weg macht, hat eine sehr lange Reise vor sich. Bora Bora ist ein Atoll, welches zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien gehört. Zusammen mit Tahiti ist es das touristisch am meisten erschlossene Atoll. Auf den ca. 30 kleinen Inseln des Atolls leben insgesamt 9610 Einwohner. Die Wirtschaft wird seit einiger Zeit vom Tourismus bestimmt. Besucher der Hotels und Resorts sind überwiegend Amerikaner und Japaner, aber in den letzten Jahren kamen immer mehr Besucher aus anderen Regionen der Welt hinzu. Als Entdecker des Atolls gilt James Cook, der im Jahre 1777 dort zum ersten Mal an Land ging und auch den heutigen Namen geprägt hat. Von den Ureinwohnern Bora Boras finden sich noch einige Relikte auf den Inseln, wie die berühmten Steinritzungen mit Schildkrötenmotiven. Während des zweiten Weltkrieges wurde Bora Bora nach dem Angriff auf Pearl Harbor als Versorgungsbasis des US-amerikanischen Militärs genutzt. Einige der alten Kanonen können auf der Hauptinsel noch heute besichtigt werden. Jedoch wurde der Stützpunkt im Jahre 1946 von den Amerikanern aufgegeben und somit gehört das Atoll zu Französisch-Polynesien und wird im politischen Zusammenhang der EU angegliedert.

Wer einen Urlaub auf Bora Bora planen möchte, muss auf jeden Fall das nötige Kleingeld zusammenhaben. Als eines der teuersten Reiseregionen weltweit ist es sehr schwer, hier ein Schnäppchen zu machen. Um sich Geld und Aufwand zu sparen ist es ratsam, eine Pauschalreise zu buchen. Dadurch werden Flug und Hotel von der Reisegesellschaft organisiert und in einem Preis zusammengefasst. Auch der Transfair vom Flughafen zum Hotel und wieder zurück ist meistens im Preis inbegriffen. Außerdem lohnt es sich, nach der Nebensaison dieser Reisedestination zu recherchieren, da es in der Nebensaison generell günstiger ist und man auf einen guten Preis hoffen kann. Viele der Resorts eignen sich mit ihrer luxuriösen Ausstattung perfekt für die Flitterwochen. Wer sich also nach der Hochzeit einen schönen Urlaub leisten möchte, kann hier voll auf seine Kosten kommen. Mit Infinitypools am Meer, elegant eingerichteten Bungalows und exquisit zusammengestellten Buffets ist die Reise in ein solches Resort eine Reise wert.

Bildquelle: Pixabay, Julius_Silver, 3023437

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.