Islamkonferenz will Prozess anstoßen

Zwei bis drei Jahre setzten sich die 30 Teilnehmer der Konferenz als Zeitrahmen für konkrete Ergebnisse ihrer Arbeit. Die Vertreter der Muslime zeigten sich froh über die Initiative der Bundesregierung.

Die Kritik an der Zusammensetzung teilte der Innenminister nicht. Auf der Ebene der Arbeitsgruppen könnten jetzt viel mehr Muslime in den Prozess miteinbezogen werden. Schäuble sah im Islam die positiven Werte im Fordergrund. Allerdings war auch ihm klar, dass es nicht den einen Dachverband im Deutschen Islam gibt. 

Auch die Absetzung der Mozart-Oper wurde thematisiert. Schäuble bedauerte noch einmal die Entscheidung der Intendantin. Allerdings hoffen alle Konferenzteilnehmer, Regierungs- und Islamvertreter, dass die Oper so schnell wie möglich wieder in das Programm aufgenommen wird. Alle Teilnehmer wollen die Oper dann besuchen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.