Inside S04 ? Schalke verliert kläglich in München

Die Bayern gingen in der 3. Minute nach einer sehr schönen Kombination durch Roy Makaay in Führung und waren immer wieder durch Makaay oder Podolski gefährlicher als Schalke. Die Knappen reagierten oder diskutierten mit Schiedsrichter Fandel. München war immer wieder durch Makaay oder Podolski gefährlicher. Erst ab der 25 Minute entwickelten die Blau-Weißen etwas mehr Zug zum Tor, ohne die gut gestaffelte Münchener Abwehr in Bedrängnis zu bringen. Lediglich ein mickriger Kopfballversuch von Bajramovic und Kuranyi kamen in der ersten Halbzeit raus. Trauriger Höhepunkt war die erneute Sprunggelenks-Verletzung von Peter Lövenkrands, der in seinem ersten Spiel nach seiner Pause kaum ins Spiel fand.

Die zweite Halbzeit lief wie der erste. Schalke harmlos und ohne effektiven Zug zum Tor. Anders die Bayern, die immer wieder auf ihre Kontergelegenheiten lauerten. Nach einer Ecke von Christian Pander in der 68. Minute hätte Oli Kahn, verkörperter Hitzkopf und Wahnsinn in Personalunion, nach einer klaren Tätlichkeit an Sören Larsen mit rot vom Platz gemusst. Schiri Fandel zeigte aber nur gelb. Ob Schalke gegen 10 Mann besser gespielt hätte, bleibt zu bezweifeln. In der 78. Minute markierte Hasan Salihamidzic den 2:0 Endstand. Der verdiente Sieg hätte bei konsequenterer Chancenverwertung noch höher Ausfallen können. Immer wieder scheiterten sie am besten Schalker auf dem Platz – Manuel Neuer.

Einen Rat an Halil Altintop, der wiedermal nur körperlich auf dem Platz war – Folge deinem Bruder, wenn du dieser Mannschaft helfen möchtest.

Glück auf

2 Meinungen

  1. Schalke hat ohne Lincoln hervorragende Spiele abgeliefert. Und Halil ist der richtige Mann am falschen Platz: Er ist eigentlich Stoßstürmer, kein Flügelstürmer. Sein Pech, das Schalke nun mit Kuranyi als einzigem Stoßstürmer aufläuft. Anders formuliert: Schalkesollte zusehen, dass sie in der kommenden Transferperiode einen weiteren Flügelstürmer verpflichten.Glück auf!

  2. Halil hat in Kaiserslautern gezeigt, was er kann. Nicht nur als Stoßstürmer. Er spielt diese Position seit über einem halben Jahr. Da muss mehr bei heraus kommen. Anders würde es aussehen, wenn ein gelernter Stürmer in die Abwehr gezogen wird. Das klappt selten. Auf der rechten Außenbahn sind mit Asamoah und Varela zwei sehr starke Spieler im Team. Du muss nicht nachgelegt werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.