Icke – Die Oper: Ein Musical von Icke & Er in der Volksbühne Berlin

Woher die Zusammenarbeite von Icke & Er mit der Volksbühne Berlin, wo „Icke – Die Oper“ spielen wird kommt, ist klar: Im Dezember 2010 stellte das Spandauer Duo dort seine Nichtcomebackalbum L.I.B.E. vor ausverkauftem Haus vor. Ich war selbst da und kann sagen: An die legendäre Abschiedstour, die man auch noch einmal in der Dokumentation „Endstation Spandau“ (Ausschnitt weiter unten) ansehen kann, kam dieses Konzert nicht heran: Zu steif das Publikum, zu ungewöhnlich die Location für ein solches Stück Berlin-Kultur. ABER: Weder Icke noch Er ließen sich davon abhalten, das eine oder andere Berliner Pils zu köpfen und dort anzuknüpfen, wo sie aufgehört hatten. Ob das in dem Musical ebenso sein wird?

Icke – Die Oper

Was soll man von einem Musical erwarten, das von Menschen erschaffen wurde, die lieber Jogginghose statt Jeans und Fußballschal statt Krawatte tragen. Immer und zu jeder Gelegenheit? Viel verrät die Ankündigung der Volksbühne zu diesem Punkt nicht. „Theater“ hätte die beiden Spandauer ja schon genug im Internet gemacht, so die Pressemitteilung, mit vielen Ebenen spielten sie ebenso: Ob nun mit dem Geheimnis um ihre Identität, der langen Ausschließlichkeit ihrer Veröffentlichungen im Internet, dem Spiel mit der Presse und dem fast familiären Verbündnis mit ihren Fans, denen sie – wieder in Form eines Liedes und mehrerer Videos – ihre „Exit Strategie“ verkündeten: „Ick steig aus, ick will keen Medienphänomen mehr sein…“

[youtube bKj77kQXvl8]

Mit dieser Strategie, der Selbstbetrachtung arbeiten sie nun auch in dem Musical: „Für Icke & Er steht ICKE – Die Oper in einer Reihe mit Evita, Salome und Carmen, nur dass wir uns fragen: Warum sich immer den großen abgehobenen Stoffen widmen, wenn man auch an sich selbst runtergucken kann?“

Termine und Tickets für Icke – Die Oper

Wer sich selbst von der Selbstschau des Duos in Kollaboration mit vielen anderen Darstellern überzeugen will, sollte jetzt schon einmal Karten bestellen. Das geht über die Homepage der Volksbühne Berlin selbst, oder über die bekannten Ticketwebseiten bzw. Vorverkaufsstellen.

Die Termine im Überblick:

  • 21.04. 20:00 
  • 22.04. 20:00 
  • 23.04. 20:00 
  • 24.04. 20:00 
  • 28.04. 20:00 
  • 29.04. 20:00 
  • 30.04. 20:00 
  • 06.05. 20:00 
  • 07.05. 20:00
  • 28.05. 20:00 
  • 29.05. 20:00

Die Tickets kosten zwischen 12 und 32 Euro.

Mit: Icke, Matthias Buss, Andreas Frakowiak, Susanne Jansen, Friedrich Liechtenstein, Inka Löwendorf, Khodr Kida Ramadan, Gitta Schweighöfer, Axel Wandtke, Roland Knauf (Musiker), Christian Hartmann (Musiker), Florian Pfeiffle (Musiker), Philip Morton Andernach (Musiker) und Dirk Mielenhausen (Techniker Musik)

Ein Ausschnitt aus „Endstation Spandau“:

[youtube wSiLOZo_UB0]

Weiterführende Links

http://www.volksbuehne-berlin.de/praxis/oli__die_oper/

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.