Hyundai i40 Kombimodell feiert in Genf Weltpremiere

Der Hyundai i40 zeigt mit 4,77 Meter Länge, 1,82 Meter Breite und 1,47 Meter Höhe i40 ein ordentliches Mittelklasse-Maß. Aus dem Rüsselsheimer Designcenter stammt der Look, der die Hyundai DNA „Fluidic Sculpture“ aufgreift.

Der i40 ist durch den Hexagonalgrill auf den ersten Blick als Hyundai zu identifizieren. Die gedrungene Seitenansicht wird von überziehen spannungsgeladene Linien und Sicken, die sich recht dynamisch zum Heck erstrecken. Obgleich die geschwungene äußere Form anderes suggeriert, zählt der Kombi mit einem Ladevolumen von 553 bis 1.719 Litern zu den geräumigsten Modellen seiner Kategorie. Aufgrund des 2,77 Metern langen Radstands haben auch die Hinterbänkler ein großes Maß an Bewegungsfreiheit.

Vier effiziente Motoren für den Hyundai i40

Beim Hyundai i40 stehen antriebsseitig je zwei Benzin-Direkteinspritzer und zwei Common-Rail-Diesel zur Wahl.

  • Otto 1,6-Liter: 99 kW (135 PS)
  • Otto 2,0-Liter: 130 kW (177 PS)
  • Diesel 1,7-Liter: 85 kW (116 PS)
  • Diesel 1,7-Liter: 100 kW (136 PS)

Die Kraftübertragung obliegt einer manuellen Sechsgang-Schaltung, gegen Aufpreis gibt es eine Sechsstufen-Automatik. Das Start-Stopp-System verringert Verbrauch wie CO2-Austoß im Stadtverkehr erheblich und gehört ebenso zum blue-Paket wie rollwiderstandsarme Reifen und die intelligente Batterie-Ladung. Der 85 kW starke Kraftstoff-Knauser i40 blue 1.7 CRDi zählt mit einem Gesamtverbrauch von 4,3 Liter Diesel, entsprechend 113 g CO2/km, zu den verbrauchsärmsten Vertretern seiner Klasse.

Umfangreihe Ausstattung im Mittelklasse-Kombi

Im Hyundai i40 gewährleisten eine elektrische Parkbremse, Xenon-Scheinwerfer, Spurhalteassistent und im Ganzen neun Airbags einen hohen Sicherheitsstandard. Mit der serienmäßigen Berganfahrhilfe wird das Anfahren mit dem Mittelklasse-Kombi an steilen Passagen zum Kinderspiel, während das aufpreispflichtige Smart Parking Assist-System den Parkvorgang vereinfacht. Erstmals halten die Koreaner für Europa optional belüftbare Vordersitze und ein beheizbares Lederlenkrad bereit. Zum Hyundai Händler rollt der Kombi der i40-Reihe bereits im Juli 2011. Zum Abschluss des Jahres wird dann noch die viertürige Stufenhecklimousine nachgereicht

3 Meinungen

  1. Hier gibts ein paar Videoimpressionen vom neuen Modell – ich muss echt sagen: Gelungenes Design!http://www.youtube.com/user/AutosalonGenf2011#p/u/10/StN9Ce—DMhttp://www.youtube.com/user/AutosalonGenf2011#p/u/12/C0-NOcySEhI

  2. Ich bin gespannt, wie sich der neue Hyundai i40 schlagen wird. Schickes Design, ja. Aber schick genug, um in Deutschland für Furore zu sorgen?

    Hier unsere Sicht seines Designs: http://www.automobil-blog.de/2011/06/30/hyundai-i40-design-kritik-und-preise

  3. Das Design kann überzeugen und auch wenn es weitere Mittelklasseautos wie den 508 von Peugeot gibt, die bei Verbrauch und Design ebenfalls glänzen, so überzeugt mich doch vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis von Hyundai. Ich selbst habe mir dieses Jahr einen Hyundai ix35 blue 1.7 CRDi zugelegt und bin mehr als zufrieden. Trotz seiner Größe verbrauche ich im Schnitt rund 5,5 l Diesel.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.