Hufschuhe – Die Alternative zu Hufeisen

Der Hufschuh zählt nicht zum Hufbeschlag, sondern sind ein Hufschutz. Die Hufpflege ist das A und O bei einem Pferd. Doch welcher Hufschuh ist für das entsprechende Pferd geeignet? Denn es ist schon ein Unterschied ob Wanderritte, bis 50 Kilometer, oder Ausdauer- und Belastungsritte über 50 Kilometer durchgeführt werden. Für jede Verwendung müssen die richtigen Hufschuhe angelegt werden, denn das richtige Anpassen sorgt für einen guten Halt und somit für ein unbeschwertes Reiten, für Pferd und Reiter. Somit sollte bei der Wahl der Hufschuhe sehr sorgfältig und individuell umgegangen werden, denn es geht ja um die Gesundheit des Pferdes. Denn ein Hufeisen bietet keine Stoßdämpfung im Gegensatz zu einem Hufschuh. Deshalb den Hufschuh richtig anpassen lassen.

die richtigen Hufschuhe: So wirds gemacht!

1

Worauf ist beim Hufschuh zu achten ?

Viele Pferdebesitzer lehnen Hufschuhe ab, warum? Es wird befürchtet, dass der Hufmechanismus dadurch eingeschränkt wird. Doch diese Befürchtung ist eigentlich nicht nötig, denn es gibt drei Dinge, die beachtet werden müssen. Das Wichtigste ist das Anpassen, dann das Material und wie der Hufschuh benutzt wird. Wenn diese drei wesentlichen Dinge beachtet werden, ist der Hufschuh die optimale Alternative zum Hufeisen.

2

Das entsprechende Zubehör

Wenn schon ein Hufschuh, dann aber auch an das entsprechende Zubehör denken, denn dann geht alles noch einfacher. Die Sicherheitsfangriemen und der Hufschuhauszieher gehören zum entsprechenden Zubehör eines Hufschuhes. Der Sicherheitsfangriemen ist zum Anziehen des Hufschuhes gedacht und der Hufschuhauszieher ist beim Ausziehen eine wertvolle Hilfe, da damit die Schuhverschlussschnalle geöffnet wird.

3

Die Kosten

Vielleicht scheuen auch viele die Kosten, doch am Ende werden sich diese Schuhe bezahlt machen. Denn es geht ja auch um die Gesundheit des Pferdes. Gute Hufschuhe (1 Paar) gibt es bereits ab ungefähr 100,00 Euro und dies sollte einem sein Pferd schon wert sein. Einfach mal bei einem Fachmann nachfragen und beraten lassen, es lohnt sich.

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.