HTC Titan: Überdimensioniertes Windows Phone trifft auf kleine Auflösung

Kaum ein Smartphone, dass nicht über 4 Zoll groß geraten ist. Ein Tribut an die immer besser werdende Auflösung und der stetigen Wandlung vom einfachen Telefon hin zur mobilen Entertainment-Maschine. Da will man schon mal ein größeres Display haben. HTC treibt den Größenwahnsinn auf die Spitze und gibt dem neuesten Modell in der Familie den wohl bestmöglichen Namen, der solch ein Klotz gerecht werden kann.

HTC Titan und der Kampf um den Krampf

Ein 4,7 Zoll Super-LCD Bildschirm schmückt die Front des neuen HTC Titan, dessen Körper aus dem typischen Aluminium gefertigt ist, dass wir inzwischen von HTC kennen. Das Display macht aus weiter Ferne einen sehr guten Eindruck. Bewegen wir uns näher an den Bildschirm heran, macht sich Ernüchterung breit, denn auf Grund der niedrigen Auflösung können wir den ein oder anderen Pixel mit bloßem Auge ausmachen. Das Titan verwendet 800 x 480 Pixel und liegt damit auf dem Niveau von vergleichbaren 4 Zoll Modellen. Die schlechte Auflösung gilt auch schon beim Samsung Galaxy S2 als eines der Kritikpunkte, welches mit einem 4,3 Zoll Bildschirm auch nicht gerade das kleine Handy von nebenan ist.

[youtube JMEsA356KGM]

Beim Rest hat man dann wiederum nicht gespart und so fährt das HTC Titan auf der Rückseite eine 8 Megapixel Kamera auf. Sollte sie sich nicht von den anderen unterscheiden, dann ist sie allerdings nur schwaches Mittelmaß, da HTC wenig mit Megapixeln geizt aber der Lichteinfall teils so schlecht ist, dass die Bilder selbst bei normalen Lichteinfall leicht kriseln. Für den ein oder andere Schnappschuss wird sie dennoch ausreichen. Für etwas mehr Licht gibt es dann auch noch die gute alte LED-Flash-Lampe, wenn auch nur für Innen.

Windows Phone Mango auf den derzeit größten Smartphone

Mit einen 1,5 GHz Single-Core Chip und 512 MB RAM Arbeitsspeicher ausgestattet, läuft auf dem HTC Titan das frisch geerntete Mango. Für den Speicher gibt es 16 GB fest zur Verfügung. Hinzu kommt eine 1,3 Megapixel Kamera auf der Frontseite über dem Display auf der rechten Seite, welches ideal für Videochats ist. Jetzt wo Microsoft sich Skype ins Boot geholt hat, umso mehr ein wichtiger Aspekt.

Ein Vorteil hat die Größe im Hinblick auf Produktivität, denn so lassen sich beispielsweise Office-Dokumente viel einfacher im vorinstallierten MS Office auf dem Smartphone bearbeiten. Das Gerät ist ab ca. 545 Euro bereits erhältlich.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.