HTC Puccini: Das HTC Flyer Tablet in Groß

Das HTC Flyer ist noch so gar nicht richtig auf den Markt angekommen, da scheint irgendwer ein Datenleck bei HTC ausgenutzt zu haben und zeigt uns die Pläne zum nächsten Tablet von High Tech Computer. Den Namen nachzuvollziehen ist allerdings nicht so einfach. HTC Puccini heißt der große Bruder. Rein spekulativ würde ich die Namensgebung dem Komponisten Giacomo Puccini zuweisen, der mit La Boheme und Madame Butterfly zwei Meisterwerke ablieferte, die bis heute ununterbrochen gespielt werden (an der Stelle sei persönlich La Boheme ans Herz gelegt).

Die Veränderungen des HTC Puccini zum HTC Flyer Tablet

Der Flyer ist nur 7 Zoll groß. Beim Puccini setzt man auf Samsung Galaxy Tab 10.1 Maße im 16:9 Format. Da das Gerät über AT&T in den USA vertrieben wird, jene LTE zum Standard haben, wird das Gerät entsprechend den schnellen Datenverkehr unterstützen. Für uns dank des langsamen Ausbaus völlig uninteressant. Google Android Honeycomb und HTC Sense werden wir mit ziemlicher Sicherheit auf dem Gerät vorfinden. Eine Rohvariante wäre mir aber lieber, statt einer übergroßen Sense UI, die irgendwie unvorstellbar für das 10 Zoll Tablet zu sein scheint. Ob HTC Scribe und ein passender Stylus von Interesse sein wird, ist schwer zu sagen, macht aber Sinn. Wenn man jetzt noch den Stift im Gerät unterbringen kann (Bitte lernt von HP!), dann wäre das durchaus interessant.

Glaskugel ausgepackt und Gerüchteküche erhitzt

Das war's auch schon mit harten Fakten. Was kann man nun noch erwarten, außer Mikro USB, Mikro SD, diverse andere Anschlüsse und wenigstens 2 Modelle mit 16 und 32 GB? Der Prozessor wird im größeren Gerät auf Dual Core umgesattelt werden. Das man zum frischen Qualcomm Snapdragon MSM8660 greift, wäre die denkbarste Variante. Weil es bisher kein Release-Termin gibt – ich tippe auf Jahresende – wäre ein Upgrade auf einen schnelleren Prozessor auch innerhalb der erwartbaren Möglichkeiten. Der nächste Schritt beginnt bei 1,8 oder direkt der 2 GHz Marke. Fakt ist, mit dem HTC Puccini kommt was „Großes“ auf uns zu.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.