HSBC Tower – Wolkenkratzer in den London Docklands

Der HSBC Tower ist leider nur im Erdgeschoss für die Öffentlichkeit zugänglich, denn hier befindet sich ein kleines Shoppingcenter. Das restliche Gebäude beherbergt die Büroräume von HSBC. Wer die Firma nicht kennt, muss diese Bildungslücke schnell schließen, denn es handelt sich laut dem Forbes Magazine bei dem Finanzdienstleister um das größte Unternehmen der Welt.

Und auch ein Blick auf die Homepage von Sir  Norman Foster lohnt sich, denn dieser international arbeitende Architekt hat auch in Deutschland schon gewirkt. Er ist z.B. verantwortlich für die neue Bibliothek an der Freien Universität Berlin.

HSBC Tower – Bauarbeiten endeten in Tragödie

Der HSBC Tower wurde im Jahre 1997 gebaut und konnte 2002 eröffnet werden. Mitten in den Bauarbeiten ereignet sich aber hier in den Docklands ein schwerer Unfall: Ein Kran, der auf dem Dach befestigt war, stürzte nieder und riss Trümmerteile mit sich, die drei Menschen trafen. Die Personen bezahlten diesen Unfall mit ihrem Leben. Da dies natürlich einschneidend ist und niemals vergessen werden soll, erinnert ein Denkmal vor dem HSBC Tower an das Unglück.

Zweithöchstes Gebäude in London

Mit 200 Metern Höhe und einer beträchtlichen Anzahl von 45 Etagen ist der HSBC Tower in London das zweithöchste Gebäude. Er muss sich seinen Platz unter den Sehenswürdigkeiten an dieser Stelle jedoch teilen, denn auch das Citigroup Centre besitzt diese Höhe. Wer sich den Turm mal aus der Nähe anschauen will, gelangt am besten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln hin: Die Haltestellen West India Quay oder West India Millwall Docks befinden sich direkt in der Nähe.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.