Hostelboat Berlin: Schiffshotel auf der Spree

family:“>Im März 2005 öffnete das Hostelboat Berlin seine Pforten.  Es hat zwei Schiffe, die Jahr für Jahr auf der Spree schaukeln, die „Eastern Comfort“ und die „Western Comfort“.

Das Hostelboat Berlin: First Class oder auf dem Oberdeck zelten?

family:“>Je nach der Größe des Geldbeutels stehen First Class Kabinen für ca. 78 Euro auf dem Schiff zur Verfügung oder der Gast bringt sein eigenes Zelt mit und schlägt es auf dem Oberdeck für 12 Euro die Nacht auf.

Alle Kabinen haben Duschen und WCs. Des Weiteren gibt es für die Gäste Aufenthaltsräume, in denen Computer , W-Lan, Telefon, Stadtpläne& Magazine und ein Wäscheservice bereitstehen. Natürlich gibt es auf dem Schiffshotel auch die Möglichkeit, Fahrräder zu mieten oder Tickets für den öffentlichen Nahverkehr zu erwerben.

Und abends einen kleinen Absacker in der Floating Lounge 

Die Floating Lounge ist die schiffseigene Bar. In der abendlichen Dämmerung treffen sich dort fröhliche Backpacker, erschöpfte Touristen und frostige Eigenbrötler auf ein kühles Blondes oder einen Cocktail.

Montags und dienstags ist immer geschlossen, aber Mittwochs findet dort die „Language Night“ statt. Gegen ein geringes Entgelt ist ganz Berlin eingeladen die wöchentlich wechselnden Bands zu genießen, Sprachpartner zu finden und ihr erlerntes zu praktizieren. Das Sprachenwirrwarr endet dann am Donnerstag mit der „Spanish Night“, dann werden alle zu Amigos.  

Die Floating Lounge kann auch für Geburtstage, besondere Anlässe oder Konferenzen gemietet werden. Weitere Informationen bekommen Sie hier.

[youtube eefDttePGVk]

Hostelboat Berlin: Geschichte

Die „Eastern Comfort“ ist 1991unter dem Namen „Friedrich der Große“ in Potsdam erbaut worden und sollte ursprünglich mit seinem Schwesternschiff für die „Weisse Flotte“ von einem Schubschiff über die Seestraßen Deutschlands schippern. Dazu kam es jedoch nie, stattdessen lagen sie eine Zeit lang in Potsdam als Hotel an, wurden später an die Nordseeküste verkauft und um eine Restaurantanlage auf dem Oberdeck erweitert und schließlich als Hotelschiff, unter dem Namen „Rüstringer Friese“ auf der Expo 2000 in Hannover ausgestellt. Danach wurde es still um die beiden. Nach Jahren des Leerstehens kaufte sie der heutige Eigentümer und transportierte sie unter großem Aufwand nach Berlin, wo sie bis heute geblieben sind.

Kurioses, Wissenswertes und Gutes

Die Crew des Hostelboats Berlin hat entschieden nach dem Motto zu leben: „Geht es uns gut, soll es auch anderen besser gehen.“ In diesem Sinne gehen seit 2008 10 Cent von jedem Gast an ein sozial gemeinnütziges Projekt. Dieses Jahr unterstützt das Berlin Hostel die Organisation „Target“, die sich gegen die Beschneidung von Mädchen und Frauen einsetzt.

Um Ressourcen nicht mehr als nötig zu verschwenden, hat das Hostel eine thermische Solaranlage, die an sonnigen Tage das Aufheizen des Brauchwassers übernimmt.

Und, last but not least, es muss kaum jemand befürchten, seekrank zu werden, denn die Spree ist ein wirklich ruhiges Gewässer!

Weitere Informationen bekommen Sie hier.

3 Meinungen

  1. Der Beitrag macht viel Lust auf die Hostelschiffe 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.