Homonale 2010 im Caligari Kino

Die Homonale 2010 wird vom Verein Come-out und dem Kulturamt veranstaltet und startet am Freitag, den 29. 01. 2010 um 18 Uhr mit einer kanadischen Kurzfilm-Sammlung namens „Der traurigste Junge der Welt“. Die fünf Kurzfilme des kanadischen Regisseurs Jamie Travis thematisieren eine schwule Jugend.

Homonale 2010 im Caligari – Filme zum Thema Homosexualität

Auf der 10. Homonale sind unter anderem die spannenden Ermittlungen eines schwulen Detektivs im Umfeld zweier Lesben im Kurzfilm „Mord auf der anderen Seite“ um 20 Uhr zu sehen. Weiter geht es um 22 Uhr mit dem FilmDie Peter Berlin Story„, der das Leben des schwulen Künstlers und Porno-Darstellers beleuchtet.

Am zweiten Tag der Homonale 2010 in Wiesbaden entführen die Gäste „Anna und Edith“ um 18 Uhr in die 70er Jahre. Tala und Leyla bringen die Zuschauer in „I can’t Think Straight“ in Feierlaune, gefolgt von einer fröhlich-bunten Vorstellung einer Homo-Welt in „Were the World Mine“. Danach kann auf der Homonale-Party zusammen mit Drag Djane Crystel Cox zu ausgelassener Musik gefeiert werden.

Schwul-lesbisches Filmfestival 2010 in Wiesbaden – Programm

Die Homonale 2010 startet am Sonntag um 11 Uhr mit einem gemütlichen Frühstück, bevor es um 12 Uhr in „Harvey Milk“ Leben und Wirken des schwulen Bürgerrechtlers nachgezeichnet wird. Die brandaktuellen Betrachtungen von Rosa von Praunheim in „Höllenfahrt“ zeigen die fanatischen Vorstellungen verschiedenster Religionen zur Homosexualität.

Zum Abschluss der Homonale findet sich in „Frühstück mit Scot“ ein eher verstecktes schwules Paar plötzlich in der Elternrolle für einen schrillen Teenager wieder. Als Ausklang bietet die Homonale am 1.2.2010 Einblicke eine Doku über das schwul-lesbische Leben in der türkischen Metropole Istanbul. Ein ausführliches Kinoprogramm zur Homonale 2010 in Wiesbaden gibt es hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.