Höflichsein ist hüpfeleicht

Tim und Emma sind auf dem Weg zu Tante Kitty. Allein und mit dem Zug. Tante Kitty ist echt nett, außerdem hat sie zwei Katzen und einen richtig großen Garten. Aber Tante Kitty legt auch deutlich mehr Wert auf Höflichkeit als Tims und Emmas Eltern. Und das verunsichert die Kinder, denn sie wissen eigentlich gar nicht so genau, was die Tante damit meint. Glücklicherweise treffen Sie auf Herrn Großejakob, der während der Zugfahrt die wichtigsten Regeln mit ihnen durchgeht.

Auf spielerische Weise lernen die beiden Kinder so, was sich gehört und stellen am Schluss der Bahnfahrt zufrieden fest: Höflichsein ist eigentlich hüpfeleicht.

Das Buch bietet einen ersten Überblick über die grundsätzlichen Benimmregeln: Von der Begrüßung über Bitte und Danke bis hin zum Essen mit Besteck wurde alles, ergänzt durch Benimm-Tafeln, in die Geschichte gepackt. Die dadurch manchmal etwas übertrieben wirkt. Der leichte, eher ein bisschen schnoddrige Ton, den man sonst von Christine Merz gewöhnt ist, bleibt hier zu sehr auf der Strecke.

Vielleicht liegt der Autorin einfach das Gör Lea Wirbelwind mehr als zwei brave, außergewöhnlich höfliche Kinder. Trotzdem ist das Buch, allein schon aufgrund seiner gelungenen Bilder, empfehlenswert, um mal das eine oder andere Thema anzusprechen oder wieder einmal zu vertiefen, was sich denn so alles gehört im Umgang mit anderen. Prima auch für den Kindergarten.

Christine Merz, Betina Gotzen-Beek: „Höflichsein ist hüpfeleicht“, erschienen im Juni 2008 bei Herder als gebundenes Bilderbuch, zu haben für 12,95 Euro.

6 Meinungen

  1. In der heutigen Zeit finde ich es sehr wichtig den Kindern so früh wie möglich Höflichkeit beizubringen, denn bei vielen Kindern und Jugendlichen gilt dies nicht mehr als selbstverständlich und Worte wie Bitte und Danke sind für viele Fremdwörter.
    Das Buch ist eine gute Idee, um den Kindern zu erklären warum Höflichkeit einfach zum Leben dazugehört.

  2. In der heutigen Zeit finde ich es sehr wichtig den Kindern so früh wie möglich Höflichkeit beizubringen, denn bei vielen Kindern und Jugendlichen gilt dies nicht mehr als selbstverständlich und Worte wie Bitte und Danke sind für viele Fremdwörter.
    Das Buch ist eine gute Idee, um den Kindern zu erklären warum Höflichkeit einfach zum Leben dazugehört.

  3. Super Idee. So kann man den Kindern Höflichkeit einfach näherbringen.
    Habe beobachtet, daß Kinder z. Teil auch einfach zu schüchtern sind, um in
    entsprechenden Situationen höflich zu reagieren.

  4. Super Idee. So kann man den Kindern Höflichkeit einfach näherbringen.
    Habe beobachtet, daß Kinder z. Teil auch einfach zu schüchtern sind, um in
    entsprechenden Situationen höflich zu reagieren.

  5. Ich finde es sehr sehr wichtig, dass Kinder heute noch ein gewisses Maß an Höflichkeit von Ihren Eltern beigebracht bekommen. Schließlich sind zumindest „Danke“ und „Bitte“ Worte, auf die heutzutage immernoch großen Wert gelegt wird.

  6. Ich finde es sehr sehr wichtig, dass Kinder heute noch ein gewisses Maß an Höflichkeit von Ihren Eltern beigebracht bekommen. Schließlich sind zumindest „Danke“ und „Bitte“ Worte, auf die heutzutage immernoch großen Wert gelegt wird.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.