Herculaneum: Papyrusfunde in der Nähe von Pompeji

Der 24. August 79 n.Chr. sollte die Geschichte der Orte Herculaneum und  Pompejis sowie der gesamten Region am Golf von Neapel nachhaltig prägen. Denn der als Vulkan verkannte Vesuv öffnete seine Schlote und begrub die Städte unter Lava und Asche.

Herculaneum und Pompeji vom Vesuv begraben

Herculaneum war mit seinen 4000 Einwohnern deutlich kleiner als Pompeji und geriet nach dem Ausbruch zunächst in Vergessenheit. Grund hierfür war auch, dass im Mittelalter auf den Überresten der Stadt eine neue Ortschaft errichtet wurde, die heute den Namen Ercolano trägt.

Bereits Anfang des 18. Jahrhunderts begannen Ausgrabungen in Herculaneum. Mit zahlreichen zum Teil langen Unterbrechungen zogen sich diese archäologischen Arbeiten bis heute durch. Neben Bauwerken und Überresten konservierter Nahrungsmitteln gehören unzählige verkohlte Papyrusrollen zu den kostbarsten Funden.

Kostbare Papyrusrollen aus Herculaneum

Schon früh wurden diese Papyrusrollen in Herculaneum entdeckt und es war klar, dass dieser kostbare Fund das als verschollen geltende Wissen berühmter Dichter und Philosophen jener Zeit enthalten könnte. Doch war es lange Zeit scheinbar unmöglich, die Papyrusrollen unbeschadet zu restaurieren und so wurde viel kostbares Wissen unwiederbringlich zerstört.

Auch heute arbeiten Archäologen an der Sicherstellung der Villa dei Papiri, der Bibliothek, in der die Schriftrollen gefunden wurden. Eine neue Technik hilft jetzt, die Papyri zu restaurieren und den unschätzbaren Wert der Bibliothek zu sichern. Doch wie es bei Archäologie häufig der Fall ist, droht auch diese Projekt zu scheitern. Schließlich fehlt das Geld, um weitere Ausgrabungen in der Villa dei Papiri in Herculaneum durchzuführen und die bereits zu Tage geförderten Überreste drohen zu verfallen…

Eine Meinung

  1. Hallo, das antike Kampanien ist ein wirklich spannendes Thema! Wenn Sie noch an einer kurzen Darstellung über einen Aspekt der Wirtschaft der beiden antiken kampanischen Städte interessiert sind, können Sie hier den Artikel lesen:

    http://jbshistoryblog.wordpress.com/2009/08/25/immobilien-im-antiken-pompeji-und-herkulaneum/

    MfG

    JB

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.