Heinemann: KISS OFF – Bestseller in Echtzeit

Doch statt an Hugh Grant persönlich, gerät E.H. lediglich an dessen Doppelgänger, den Cousin der Putzfrau, an jemanden gleichen Namens, der aussieht wie Woody Allen und an Woody Allen selbst, was ihr dann aber deutlich schwerfällt, zu glauben.

Ein Wirrwarr an Doppelgängern und Komplikationen, das aber durchaus seinen Reiz hat. Die Autorin, eine Absolventin der Henri-Nannen-Schule und mehrfach ausgezeichnete Schriftstellerin, führt dem geneigten Leser brutal die Kommerzialisierung der Literatur vor.

Die Geschichte ihrer Protagonistin ist in Echtzeit wiedergegeben und gespickt mit Werbeflächen für die im Roman erwähnten Artikel. Kombiniert mit einer Anleitung zum Schreiben erotischer Literatur inklusive dem entsprechenden Anreiz. Wobei die Betonung hier auf Reiz liegt.

Elke Heinemann: KISS OFF, erschienen im August 2008, Edition Nautilus – zu haben für 13,90 Euro.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.