Hartes oder Zartes im neuen Jahr?

Unter den Männern gibt es einige, die inzwischen die Nase voll davon haben, willens- und hodenstark Frauen zu betrommeln, um mit ihnen für ein paar zusammenhängende Nächte Bett und Tisch zu teilen – sie wollen vielmehr mal richtig verführt werden, wobei es nichts schadet, wenn die Damen Strapse und Korsett tragen und die Dinge selbst in die Hand nehmen – aber sie trauen sich nicht einmal, dies vorzuschlagen.

Noch in keinem Jahr war soviel vom Rollenwechsel die rede wie im Jahr 2008. Frauen haben begonnen, zu jagen – und Männer lassen sich einfangen, verwöhnen und wieder hinauswerfen. Ihre eigenen Wünsche nach sanfter Unterwerfung, Körperstrafen, Prostatamassagen und anderen passiven sexuellen Handlungen aber äußern sie nicht – das wäre noch zu „unmännlich“.

Ist das alles nun nur der Wahn einer Zeit, die alle Maßstäbe verloren hat? Sind Männer alle Weichlinge geworden, die nichts wollen als die pure Lust ohne schweißtreibende Hüftbewegungen? Wollen auf der anderen Seite Frauen ihre Macht auch sexuell ausüben und sich nach Laune ins Bett nehmen, was Hosen (und gelegentlich auch Röcke) anhat?

Die Antwort ist nicht einfach: Das Verhältnis der Geschlechter hat sich biologisch nicht verändert – sozial aber schon. Frauen haben heute die Freiheit, sexuell in jeder Richtung zu experimentieren, ohne dabei wirklich aufzufallen. Männern hingegen gelingt das noch nicht – sie bestehen darauf, ihre Rollen zu spielen, auch wenn sie innerlich viel lieber ihre verborgenen Lüste ausleben würden. Möglich, dass die Männer sich nun emanzipieren müssen – zu sexuellen Wesen, die nicht ständig in Geist und Körper hart sein müssen.

Möglich – aber ob es eine Tatsache ist? Die Frau ist längst nicht mehr das unbekannte, geheimnisvolle Wesen, das nicht weiß, was es will und dazu männliche Hilfe braucht – so wie es die Alten sahen. Nur – wenn es jetzt der Mann ist, der Hilfe braucht, um seine Liebeslust von den Zwängen zu befreien – ja, wer hilft dann ihm?

Was meint eigentlich ihr dazu? Und wohin tendiert ihr? Zart oder hart?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.