Hanging Baskets: So legt man die schwebenden Blumentöpfe an

Die Idee der Hanging Baskets, oder zu Deutsch, hängende Blumenkörbe, stammt aus England, wo die üppigen, runden Blumenwolken allgegenwärtig sind und an Hauswänden und Straßenlaternen zu schweben scheinen. Das „Geheimnis“ sind die Pflanzgefäße, die durchlässig für Wasser und Pflanzentriebe sind, sodass sich die Pflanzen aus dem Drahtgeflecht heraus nach und nach zu einer bühenden Kugel entwickeln.

Wenn Sie sich auch für die „hängenden Gärten“ begeistern können und gern selbst einen Hanging Basket bepflanzen möchten, lesen Sie hier, wie das geht.

Hanging Baskets: Was wird benötigt?

  • Hängekorb mit Befestigung (Seile oder Ketten)
  • gute Blumenerde
  • oder alternativ Pflanzgranulat, wie beispielsweise Seramis
  • hübsch rankende Pflanzen – am schönsten sehen natürlich bühende Pflanzen aus
  • zum Auskleiden des Hängkorbs Kokosmatten, Moos oder günstiges Sackleinen

 

Hanging Baskets: So wirds gemacht!

1

Hängekorb auskleiden

  • Zuerst kleiden Sie den Hängekorb aus, damit Blumenerde oder Pflanzgrabnulat nicht herausfallen. Der Profi nimmt dazu Kokosmatten, die Sie im Blumenfachhandel kaufen können – aber auch Moos und einfaches Sackleinen erfüllen den Zweck. Außerdem benötigen Sie für den Korbboden ein Stück wasserundurchlässiges Vlies oder ein Stück Folie.
  • Legen Sie den Hängekorb so aus, dass die Erde nicht mehr herausfällt, die Wurzeln aber genug Luft bekommen und das Wasser weitgehend abfließen kann, damit sich keine Staunässe bildet. Damit nicht das gesamte Gießwasser durchläuft, kleiden Sie den Korbboden mit einem Stück wasserundurchlässigem Vlies oder mit Folie aus.

2

Hangig Baskets bepflanzen

  • Am schönsten sehen die Hanging Baskets aus, wenn Sie mit üppig blühenden Pflanzen bestückt werden. Hierzu eignet sich eigentlich jede Art Pflanze, die hängende Triebe ausbildet. Je nachdem wo Sie Ihren Hängegarten montieren möchten, sollten Sie aber Blumen verwenden, die am entsprechenden Standort gut gedeihen. Die meisten Blühpflanzen lieben es sonnig bis halbschattig. Aber auch für schattige Standorte finden Sie passende Pflanzen, wie beispielsweise Fuchsie, Funkie oder Sonnentau.
  • Um Ihren Hängekorb zu bepflanzen, füllen Sie Blumenerde oder Pflanzgranulat in den ausgekleideten Korb. Wenn Sie Blumenerde verwenden möchten, sollten Sie diese mit etwas Blähton mischen, damit sie das Wasser besser speichern kann und Ihre Pflanzen gut gedeihen.
  • Beim Bepflanzen teilen Sie den Korb nun in verschiedene Pflanzbereiche ein. Oben, in die Mitte des Planzkorbes, setzen Sie eine Pflanze mit stehenden Trieben – die also eher nach oben wächst. Hier eignen sich beispielsweise stehende Petunien, Männertreu oder fleißige Lieschen.
  • Die Seiten Ihres Hanging Baskets bepflanzen Sie mit Hängepflanzen und zwar so, dass die Pflanze durch die Gitter des Korbes schaut und die Wurzel nach innen, sodass sie mit ausreichend Erde versorgt ist. Hier können Sie beispielsweise hängende Petunien, Jasmin, Geranien, Fuchsien o.ä. verwenden. Ein einfarbig bepflanzter Korb hat seinen eigenen Reiz, genauso wie eine bunte Blumenmischung.
  • Haben Sie alle Pflanzen entsprechend eingepflanzt, sollten Sie Ihr Blumenarrangement noch ordentlich gießen. Wer schnell eine wunderbare Blumenpracht sehen möchte, kann den Pflanzen auf die Sprünge helfen, indem er einmal pro Woche etwas flüssigen Blumendünger zum Gießwasser gibt. Aber Vorsicht, zuviel Dünger schadet mehr, als er nützt.

3

Hängekorb montieren

  • Ihr „Hängender Garten“ wird mit der entsprechenden Aufhängung, aus Seilen oder Ketten, einfach an einen Haken gehängt. Unterschätzen Sie das Gewicht der Pflanzen nicht und montieren Sie den Haken mit einem passenden Dübel fest in Wand oder Decke. Ihren Hängekorb befestigen Sie nun einfach indem Sie die Seilschlinge oder ein Kettenglied in den Haken einhängen.
  • Idealerweise ist der Korb so angebracht, dass er gut zugänglich ist und Sie ihn leicht gießen können. Wer seine Hanging Baskets außen am Balkon „schweben“ lassen möchte, sollte beim Gießen unbedingt darauf achten, dass Passanten nicht versehentlich mit bewässert werden 😉

4

Hanging Baskets pflegen

  • Damit die Blumen in in Ihren Gitterkörben gut gedeihen, müssen sie nicht nur regelmäßig – an heißen Sommertagen eventuell auch zweimal täglich – gegossen werden. Auch verblühte oder vertrocknete Blühten und Triebe sollten Sie regelmäßig herauszupfen oder schneiden, damit sich wieder neue Knospen bilden und Sie lange Freude an Ihrer blühenden Kugel haben.

  Zeitaufwand: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.