GTI war gestern

Anders als bei anderen Herstellern geht man bei Volkswagen mit
der Cup Edition den Weg, die Straßenversion schneller und stärker als das
Rennauto zu machen. Die im VW Polo-Cup eingesetzten Rennwagen haben eine für
diese Größe schon recht erstaunliche PS-Zahl von 150 zu bieten, der Polo Cup
Edition setzt dort aber gleich noch einmal 30 PS mehr drauf.

Die Optik hingegen teilen sich die beiden Fahrzeuge –
Dachspoiler, Front- und Heckschürze sowie die Seitenschweller gibt es genau so
auch auf der Rennstrecke zu bewundern. Die Cup-Edition ist deutlich schneller
als der Polo GTI und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h und, was ja
eigentlich viel wichtiger ist, er beschleunigt von 0 auf 100 in nur 7,5 Sekunden.

Quelle: Auto-Reporter.net

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.