Google+ erlaubt jetzt Hangout unter Android und ist offen für alle

Google Plus hat seit einigen Wochen bereits die Social Media Szene aufgemischt. Der Grund:

Das soziale Netzwerk kam mit einem neuen Konzept Inhalte auch wirklich nur mit denen teilen, die die Inhalte sehen sollen. Ein kleines bisschen hat Google damit den Diasporaaspekt erfolgreich übernommen.

Jetzt hat Google Plus seine Pforten für alle Nutzer geöffnet und gleichzeitig einige Neuerungen mit eingefügt, die Google Plus einige Alleinstellungsmerkmale zukommen lassen.

Hangout ab sofort mobil und mit Sharing-Funktion 

Mit der Öffnung ist nämlich eine neue Version der Android App erschienen, die einige neue Funktionen mit einführt. So ist seit kurzem die Hangoutfunktion auch für Android Smartphones ab Version 2.3 verfügbar. Die Funktion erlaubt es, mit mehreren Nutzern eine Videokonferenz abzuhalten. Ansonsten wurden auch bei Huddle einige Neuerungen eingeführt. Die Funktion wurde in Messenger umbenannt und ein Echtzeitfotosharing mit eingeführt. Google übernimmt damit ein bisschen was aus dem früheren Tool Wave, welches bei Nutzern durchgefallen ist. Auch die Möglichkeit, über die App das Profilfoto zu ändern wurde mit der neuen Android Version eingeführt. Doch was nicht unbedingt dafür spricht ist die Größe der Applikation. Rund 24 Megabyte werden fällig für die neue Version von Google Plus auf dem Smartphone. Dafür hat Google jetzt auch die Funktion App2SD mit eingeführt, die den Speicherverbrauch auf dem internen Speicher etwas minimiert. Demnächst soll die neue Version auch für iOs erscheinen.

Hangout geht ab sofort on air

Weitere Änderungen bei Google's Netzwerk werden auch vorwiegend den Teil von Hangout treffen. Demnächst soll mit Hangout on air ein Tool eingeführt werden, bei dem bis zu neun Nutzer miteinander kommunizieren und unendlich viele Nutzer als Zuschauer dabei sein können. Die neue Funktion hat Google vorwiegend wegen der in den USA mittlerweile verbreiteten Fernseh- und Radioschaltungen über den Dienst eingeführt. Außerdem soll es in Zukunft möglich sein, Dokumente gemeinsam in Echtzeit zu bearbeiten und Bildschirminhalte zu teilen. Google's Netzwerk bekommt dadurch einen Kollaborationsaspekt und schafft damit ein Alleinstellungsmerkmal. Hier können Sie Mitglied bei Google+ werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.