Gestresste Mütter: Schnelle Tipps zum Entspannen

schwangere Mutter backt mit Kind und Telefon

Natürlich sind die eigenen Kinder die Süßesten der Welt. Doch manchmal auch genau das Gegenteil. Fast jede Mutter kommt gelegentlich an die Grenzen der nervlichen Belastbarkeit. Mit folgenden Tipps schützen Sie sich vor zu viel Stress und Hektik.





  • Sinnvoll planen: Stress entsteht durch Zeitmangel, daher ist es günstig, Termine, Verabredungen und Pflichten in Ruhe durchzuplanen. Wenn Sie genug Zeit für Vorbereitungen haben, kann Stress gar nicht erst aufkommen.
  • Sagen Sie Nein: Schützen Sie sich vor Überforderung und lernen Sie, auch mal Nein zu sagen. Wenn Verpflichtungen und Aufgaben zu viel werden: einfach absagen und gegebenenfalls Termine verschieben.
  • Entdeckung der Langsamkeit: Wer im Stress ist, merkt das auch körperlich. Man beginnt schneller zu gehen, lauter zu reden, flacher und unregelmäßiger zu atmen. Diese Verhaltensweise wiederum steigert das psychische Unwohlsein. Stress und Unsicherheit werden noch verstärkt. Was hilft? Langsamer reden, tief und gleichmäßig atmen, kontrolliert bewegen. Die körperliche Ruhe wirkt sich beruhigend auf die Psyche aus. Also Tempo rausnehmen und langsamer werden.
  • Probleme lösen: Ärger in sich hinein zu fressen  bringt nichts – außer noch mehr Ärger! Sollten Sie ein Problem haben, prüfen Sie, ob es sinnvoll ist, sich noch einmal mit ihm  auseinanderzusetzen, um eine Lösung zu suchen. Wenn Sie sich dagegen entscheiden, sollten Sie den Ärger aber auch wirklich ad acta legen und vergessen.
  • Hilfe suchen und Freiräume schaffen: Ein Babysitter, der hilft, die Oma, die einspringt oder eine andere Mutter, die das Kind mal nimmt: Schaffen Sie sich Freiräume, und lernen Sie, andere um Hilfe zu bitten. Sie können sich ja später revanchieren.
  • Sport hilft! Gehen Sie abends eine Runde joggen oder entspannen Sie beim Yoga. Sport ist ein idealer Begleiter, wenn es gilt, Stress abzubauen.  Auch Tanzen ist super, weil Musik und Bewegung Verbündete gegen den Stress sind.
  • Bitte lächeln! Neben Bewegung ist Lachen die beste Maßnahme gegen Stress, denn dabei wird das Glückshormon Serotonin ausgeschüttet – und das macht glücklich!

Foto: Thinkstock, Fuse

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.