Georgia Music Hall of Fame – musikalische Zeitgeschichte

Die Liste der in der Georgia Music Hall of Fame verewigten Interpreten liest sich wie ein „Who is Who?“ des US-amerikanischen Musikgeschäfts. Ob James Brown, Otis Redding, Ray Charles, Lynyrd Skynyrd, R.E.M. oder TLC, das Museum huldigt über Genre-Grenzen und mehrere Jahrzehnte hinweg seinen heimischen Musikstars.

Als wäre dieses Unterfangen nicht schon schwierig genug, widmet sich die ständige Ausstellung der Georgia Music Hall of Fame den unterschiedlichen Musikstilen, die vom US-Bundesstaat aus die Herzen und Ohren von Musikfans in aller Welt eroberten. Das sogenannte „Tune Town“ (dt. Lied Stadt) ist einer typischen Kleinstadt in Georgia nachempfunden, in der jedes einzelne Gebäude einem anderen musikalischen Genre gewidmet ist. Neben den verschiedenen akustischen Klängen in den Strassen Tune Towns können die Besucher auch über vor Ort installierte CD-Spieler die unterschiedlichen Musikstile Georgias kennen lernen.

Für Familien dürfte besonders die vielseitige „Music Factory“ (dt. Musikfabrik) der Georgia Music Hall of Fame von Interesse sein. Dort können sich schon die Kleinsten mit den unterschiedlichen Aspekten der Klangwelt auseinandersetzen. Auf interaktivem Wege dürfen und vor allem können sich Vorschulkinder genauso wie Viertklässler an den verschiedensten Instrumenten ausprobieren. Zudem werden neben der Vielfalt musischer Techniken auch mögliche Berufe vorgestellt.

Adresse:
200 Martin Luther King, Jr. Blvd
Macon, GA 31201

Öffnungszeiten:
Montag bis Samstag 9.00 – 17.00 Uhr
Sonntag 13.00 – 17.00 Uhr
Geschlossen: Thanks Giving, 25. & 26. Dezember, 1. Januar

Eintrittspreise:
Kinder (4-16 Jahre): 3,50 US-Dollar
Kinder unter drei Jahren: freier Eintritt
Erwachsene: 8 US-Dollar
Rentner und Studierende (mit entsprechendem Ausweis): 6 US-Dollar
AAA-Mitglieder (mit entsprechendem Ausweis): 6 US-Dollar
Gruppen über 10 Personen: 6 US-Dollar pro Person

Georgia Music Hall of Fame

The Georgia Music Hall of Fame is a well-known museum which honours artists and musicians from Georgia. Permanent and changing exhibitions display a wide range of video and music samples as well as instruments, costumes and memorabilia.

The list of those artists featured in the Georgia Music Hall of Fame reads like a „Who is who?“ of the US-American music industry. Whether the likes of James Brown, Otis Redding, Ray Charles, Lynyrd Skynyrd, R.E.M. or TLC – the museum renders homage to its local music stars, thereby crossing genre and time.

As if this was not difficult enough an undertaking, the permanent exhibition of the Georgia Music Hall of Fame introduces the different styles of music which have originated in Georgia and from then on conquered the hearts and ears of music fans around the globe. In Tune Town, modelled after a typical Georgian small town, each and every building represents a different genre of music. Visitors can get a glimpse of Georgia’s different musical styles just by listening to the songs played in the streets as well as by using the CD listening stations located throughout Tune Town.

The Music Factory is another highlight of the Georgia Music Hall of Fame. It was designed especially for families with young children in Pre-Kindergarten through 4th grade. Interactively, there they can familiarize themselves with a wide range of musical instruments and techniques as well as possible careers in music.

Address:
200 Martin Luther King, Jr. Blvd
Macon, GA 31201

Opening Hours:
9.00 a.m. to 5.00 p.m. Monday to Friday
1.00 p.m. to 5.00 p.m. Sunday
Closed on Thanks Giving, December 25th & 26th, January 1st

Admission:
Children (4-16) 3.50 US-Dollar
Children three years of age or younger free
Adults 8 US-Dollar
Seniors and college students with ID 6 US-Dollar
AAA members with ID 6 US-Dollar
Groups of 10 people and more 6 US-Dollar each

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.