Gauss Konzept: Attila Kiss stellt futuristisches Elektromotorrad vor

Tron würde am Gauss Konzept seine helle Freude haben: Ein futuristisches, dynamisches und dabei auch umweltfreundliches Motorrad, das das Fahrerlebnis in eine neue Dimension befördern soll.

Herzstück des Designs von Attila Kiss sind zum einen die „künstlichen Muskeln“ des Zweirads, die dafür sorgen sollen, dass sich das Fahrzeug an den Fahrer selbst, seinen Fahrstil, jeglichen Untergrund und jede Situation angleicht. Zum anderen ist der PSM Motor (Permanent Synchron Magnetic) als zukunftsorientierter Antrieb konzipiert.

Gauss Konzept: Elektromotorrad mit ungewöhnlichen Formen und Features

Diesem Antrieb verdankt das Gauss Konzept auch seinen Namen: Der Astronom, Physiker und Mathematiker Johann Carl Friedrich Gauß war in vielen Disziplinen zu Hause und lieh einigen Erfindungen und Ideen seinen Namen, unter anderem auch auf dem Gebiet des Magnetismus. Der Generator im Design von Attila Kiss versteht sich in der Folge der Erkenntnisse und soll durch leichte Bedienbarkeit und wenig aufwändige Wartung besonders effizient sein.

Mit einem Rahmen aus Karbon und Aluminium kommt das Elektromotorrad auf ein Gewicht von gerade einmal 180 Kilogramm. 13 Akkus mit einem Gewicht von 50 Kilogramm und einer Leistung von 20 Kilowattstunden wird eine durchschnittliche Reichweite von 230 Kilometern erreicht. Ein weiteres Feature aus dem Bereich der Science Fiction ist das Head Up Display: Ein virtuelles Cockpit, das durch eine spezielle VR Brille erst sichtbar wird – diese Brille bietet auch gleichzeitig die Vorrichtung, um das Gauss Konzept Motorrad zu starten.

Attila Kiss stellt innovatives Motorrad vor

Als Rennmotorrad für den Motorsport geplant, hat sich das Design in eine innovative Richtung entwickelt und Technik, Optik und Futuristik miteinander verbunden. Das Gauss Projekt wird im Jahr 2011 gemeinsam mit der Hochschule Darmstadt (www.h-da.de) für weitere Neuerungen sorgen. Auf der Homepage vom Gauss Konzept (gauss-concept.com)  kann man sich über die aktuellen Fortschritte informieren oder dort den Newsletter abonnieren.
[youtube juGXx7tNQ-A&feature=related]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.