Gartenspaß mit den Kleinen – diese Pflanzen eignen sich besonders gut

Jetzt im Frühling zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite. Die ideale Zeit, um auch im heimischen Garten, auf dem eigenen Balkon oder auf der sonnigen Fensterbank für Frische in Form von Kräutern, Blumen und Gemüse zu sorgen. Zusammen mit den lieben Kleinen neues Grün anzupflanzen macht gleich viel mehr Spaß und die Kinder lernen auch noch etwas dabei. Damit vom Aussäen bis zum Ernten nicht zu viel Zeit vergeht, gibt es bestimmte Pflanzen, die besonders schnell wachsen, damit Kinder nicht die Lust verlieren.

Gemüse und Kräuter

Gemüsesorten wie Zucchini, Gurke, Kürbis oder Zuckererbse kann im wahrsten Sinne beim Wachsen zusehen. Perfekt also für kleine Gartenzwerge, die gar nicht abwarten können, bis aus dem Samen der erste Spross keimt und schließlich in die Höhe schießt. Auch Küchenkräuter wie Schnittlauch, Petersilie, Basilikum oder Minze wachsen schnell und sind robust. Deshalb ist es nicht schlimm, wenn man das Gießen mal vergisst. Die Kresse ist ein ganz besonderes Turbo-Kraut: Schon nach zwei oder drei Tagen können die leckeren Blättchen geerntet werden. Durch das Gärtnern und die Pflege der Pflanzen kann Ihr Kind lernen, Verantwortung zu übernehmen. Gleichzeitig erfährt es spielerisch etwas über Biologie und gesunde Ernährung.

Blumen

Blumen eignen sich weniger zum Verzehr, sind aber umso schöner anzusehen. Draußen angepflanzt locken sie zudem Insekten wie Schmetterlinge und Bienen an. Auch dadurch hat Ihr Kind immer etwas zum Schauen. Blumen können im Topf auf dem Balkon oder im Gartenbeet gepflanzt werden. Eine Samenmischung für eine bunte Blumenwiese ist spannend und abwechslungsreich. Die schönen Blüten der Kapuzinerkresse können sogar verspeist werden. Rosen eignen sich eher weniger, weil ihre Dornen pieken und die Blumen sehr anspruchsvoll sind.

Erntezeit

Weil es nicht nur um Säen, Wachsen und Gießen geht, bieten Pflanzen wie Tomaten, Erdbeeren oder Radieschen einen ganz besonderen Gartenspaß für die Kleinen. Wer nicht lange warten will, kauft Setzlinge. Die leckeren Früchte können nach dem Ernten direkt gegessen werden. Achten Sie bei diesen Pflanzen auf die Licht- und Wasserversorgung – diese Pflanzen mögen es schön hell.

Tipps

In einem Riech-Spiel verbinden Sie Ihrem Kind die Augen und lassen es die selbst angepflanzten Kräuter am Geruch erkennen. Vielleicht wird ja ein kleiner Gourmet aus Ihrem Sprössling. Mit einer eigenen Ausrüstung macht die Gartenarbeit gleich viel mehr Freude. Besorgen Sie Ihrem doch eigene Geräte wie Schaufel, Hake und Gießkanne. Auch Schürze und Gartenhandschuhe gibt es extra für Kinder in fröhlichen Farben.

Bildnachweis: Thinkstock, Monkey Business, Monkey Business Images

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.