Garten Blogs: Tipps und Tricks aus dem Garten

Ein Garten Blog, das zuerst auffällt, ist das „Wilde Gartenblog“ von Claudia und Matthias. Die beiden vertreten die Ansicht, dass Garten nicht immer ein Synonym für deutsches Kleinbürgertum sein muss.

Der typische Schrebergarten ist laut der Selbstbeschreibung der beiden nichts für die Hobbygärtner, die lieber den Wildwuchs ein wenig fördern, was nicht heißt, dass sie einen „verkommenen“ Garten betreiben. Nur eben die deutsche Spießigkeit ist nichts für die Blogger und Naturfreunde. Sympathisch geschrieben und mit vielen guten Tipps rund um die Natur und den Garten.

Garten Blog mit guter Anleitung

Für Anfänger gut geeignet und natürlich auch immer wieder für Profis einen Blick Wert ist ein Garten Blog, der hier im Netzwerk betrieben wird. Der Ratgeber soll Anstöße liefern und Grundlagen vermitteln. Darüber hinaus findet man hier Tipps und Kniffe zum Ziehen verschiedener Pflanzen und außerdem Informationen zu Schädlingen und Krankheiten.

Gartenliebe: Blog zeigt die Liebe zur Natur

Richtige Liebe zum Garten vermittelt der Blog von Ulrike. Die ehemalige Lehrerin bebildert ihre Artikel mit selbstgemachten Fotos und man merkt einfach, wie viel Mühe und Herz eben nicht nur in der Gestaltung des Gartens, sondern auch im Gartenblog liegt. Selbst ein Bild machen kann man sich unter Ulinne.de.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.