Fünf deutsche Clubs unter den internationalen Top 100

Fünf deutsche Clubs unter den internationalen Top 100

Das britische Fachmagazin DJ Mag zeichnet jedes Jahr die besten Clubs der Welt aus. Das Berliner Berghain bleibt Deutschlands Partymekka, rutscht aber etwas ab. Vier weitere Clubs aus Deutschland sind in den Top 100. Ibiza ist weiterhin die Partyinsel Nummer eins.




Deutsche Clubs können sich sehen lassen

Gerade in der Partyszene muss darauf geachtet werden, dass man nicht schnell wieder als out gilt. Passieren könnte dies nun dem Berliner Techno-Club Berghain. Das im Bezirk Friedrichshain ansässige Clubgebäude sieht von außen nicht sonderlich beeindruckend oder abgedreht aus, doch innen geht die Party ab. Deshalb war der Schuppen schon einmal Europas Nummer eins in Sachen Partylokalität. Doch in den vergangenen Jahren hat sich das Berghain kontinuierlich verschlechtert. Mittlerweile ist es auf Rang 16 angekommen und damit zwar immer noch Deutschlands Nummer eins, aber im weltweiten Vergleich hat man doch einiges an Boden verloren. Dennoch können sich die Deutschen Clubs durchaus sehen lassen, denn neben dem Berghain befinden sich vier weitere in den Top 100 des Fachmagazins DJ Mag. Das Kölner Bootshaus verbesserte sich von Rang 22 auf Rang 17 und ist damit nur knapp daran gescheitert, Deutschlands neue Nummer eins zu werden. Die deutschen Top Five komplettieren das Berliner Watergate auf Platz 68, der Berliner Tresor auf Platz 77 und auf Rang 100 gerade noch platziert ist das Offenbacher Robert Johnson.

Ibiza bleibt die Partyinsel Nummer eins

Wenig überraschend befinden sich auf den vorderen Rängen mehrere Clubs auf der Partyinsel Ibiza. Kaum überraschend ist dies, da die Rangliste durch eine Abstimmung der Leserschaft zustande kommt und die meisten Menschen immer noch am liebsten zum Feiern nach Ibiza fahren, während andere Locations, wie eben zum Beispiel die deutschen Clubs, eher nebenbei besucht werden. So befindet sich auf Rang eins der Club Space, der im vorherigen Jahr noch knapp geschlagen wurde. Auf Rang drei liegt das Amnesia, auf Rang vier das Pacha Ibiza und auf Rang acht das Ushuaia. Alle drei Clubs stehen ebenfalls auf der Insel Ibiza. Neuer Zweiter ist der brasilianische Club Green Valley.

Berappelt sich die härteste Tür Europas wieder?

Das Berghain gilt als die härteste Tür Europas, da die Türsteher viele Besucher beim Einlass aussortieren. In Berlin ist das Berghain der bekannteste und beliebteste Club und das trifft nicht nur auf die Einheimischen zu, sondern vor allem auch auf die zahlreichen Touristen. Zwar ist Rang 16 im weltweiten Vergleicht gar nicht schlecht, doch wer einmal den Platz an der Sonne innehatte, möchte dort gerne wieder stehen. Deshalb stellt sich die Frage, ob das Berghain sich im Voting wieder nach vorne arbeiten kann. Letztendlich hängt das alles nur an der Zufriedenheit der Besucher.


Bildquelle: Thinkstock, 495192587, iStock, clownbusiness

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.