Führungsqualitäten: die Top 10 in der Mitarbeiterführung

Nicht nur die Hierarchie macht einen guten Chef aus. Lesen Sie hier Tipps für Führungskräfte (und solche, die es gern wären).

Führungsqualitäten: Die Top 10

1

Selbstreflektion und Selbstkritik

Selbstreflektion und Selbstkritik sind nicht immer leicht, aber unentbehrlich.
Nur wer sich selbst kennt und seine Schwächen realistisch einschätzt, kann authentisch sein und seine Mitarbeiter auch von Veränderungen überzeugen. Alles andere ist lächerlich. Keiner ist perfekt, auch keine Führungskraft. Sie sind im Management, managen Sie auch sich selbst und Ihre Führungsqualitäten.
2

Selbstvertrauen

Vertrauen Sie auf sich selbst, denn nur wer an sich selbst glaubt, kann auch andere überzeugen.Wieder: Seien Sie offen für Kritik in Gesprächsrunden oder vier Augen Gesprächen mit Mitarbeitern oder anderen Führungskräften. Wenn Sie mit konstruktiver Kritik offen umgehen, werden Sie profitieren.
3

Führungsstil anpassen

Passen Sie Ihren Führungsstil resp. Ihre Führungsqualitäten nicht nur der Unternehmenskultur sondern auch den Mitarbeitern an.
Seien Sie sensibel und intuitiv. Versuchen Sie, natürlich und menschlich zu sein und nicht bloß so zu wirken. Das schafft Vertrauen.
4

Monitoring

Monitoren und unterstützen Sie. Lassen Sie andere von Ihren Führungsqualitäten profitieren. Seien Sie Mentor für Ihre Mitarbeiter und versuchen Sie mit Ihnen zusammen erfolgreich zu sein. Das nimmt Ihnen eine Menge Arbeit ab und schafft Sympathien.
5
Verantwortung abgeben zu können zählt auch zu den Führungsqualitäten.
Suchen Sie sich Vertraute, Sie müssen nicht jede Aktion selbst kontrollieren und über jedes kleine Detail genauestens informiert sein, ein guter Mitarbeiter gibt Freiräume für neue Projekte.
6

Informationen erhalten

Seien Sie informiert, lassen Sie sich selbst informieren. Sobald Sie merken, dass Mitarbeiter Informationen zurückhalten, um ihre eigene Position oder Macht zu stärken sprechen Sie selbst ein Machtwort. Haben Sie Vertrauen, aber lassen Sie sich nicht „verarschen“.
7

Offenes Ohr haben

Heben Sie nicht ab, seien Sie jederzeit zugänglich. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber Ihre Mitarbeiter sollte das Gefühl haben, dass sie immer ein offenes Ohr für sie haben, also isolieren Sie sich keinesfalls.
8

Toleranz

Verzeihen Sie, seien Sie nicht nachtragend. Wenn ein Mitarbeiter mal einen Fehler macht, versuchen Sie, tolerant zu sein. Wer Erfolg will, muss auch Risiken eingehen können. Und aus Fehlern lernt man nach wie vor. Solang sich alles in einem Rahmen bewegt, lassen Sie es laufen.
9

Weiterbildung und Weiterentwicklung

Entwickeln Sie sich weiter. Das Leben und auch das Arbeitsleben sind ein ständiger Lernprozess, der nicht aufhört, sobald man eine gewisse Position erreicht. Wenn Sie nicht überholt werden wollen, lernen Sie weiter.
10

Networking und Sponsoring

Sponsorn Sie andere Ideen und Projekte. So schaffen Sie Netzwerke und profiteren vielleicht auch selbst.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.