Fruchtbarkeitstests für den Mann: Sorten und Preise

Tests aus der Apotheke sind zwar teurer, aber dafür bekommt man vielleicht eher was man braucht.

Fruchtbarkeitstests : Was wird benötigt?

  • Fruchtbarkeitstests

 

Fruchtbarkeitstests : So wirds gemacht!

1

Babystart Fertilcount

Der wohl mit am kostengünstigsten zu erhaltende unter den Fruchtbarkeitstests für den Mann. Er ist sehr günstig und einfach in der Handhabung und liefert ein recht schnelles Ergebnis. Allerdings kann es zu Problemen in der Auswertung des Kontrollfensters kommen, wenn die Farbe eher grün als blau ist und das Testfenster lila anstatt blau
Preis: EUR 16,40

2

FERTILITYSCORE Spermatest – 2 Tests

Es wird sowohl die Spermienzahl als auch die Beweglichkeit der Spermien überprüft. Durch diese zwei Parameter hat man ein aussagekräftigeres Ergebnis als bei herkömmlichen Tests. Besonders gut ist, dass zwei Tests in einer Packung sind, damit man(n) sein erstes Ergebnis mit der Durchführung des 2. Tests bekräftigen kann. Der Test ist schnell und einfach durchzuführen und bietet ein aussagekräftiges Ergebnis.
Preis ca. 50 Euro

3

Test-Point Spermientest für den Mann mit Mobilitätsprüfung – 2 Stück

Wieder ein Test mit Spermientest und Mobilitätsprüfung – macht Sinn.
Preis ca. 49 Euro

4

babystart FertilCheck Plus – Fruchtbarkeitstests für Paare 2 x 2 Stück

Ein Test für Paare – bzw. jeweils zwei für jeden Partner.
Die Durchführung ist einfach. Nachdem das Ejakulat im Becher ist und die Lösung hinzugefügt wurde dauert es noch 15 Minuten, dann gibt es ein Ergebnis. Ist es positiv, ist man(n) fruchtbar. Allerdings ist der Test sehr günstig und dementsprechend ist auch die Qualität bzw. Aussagekraft. Eher was zum spielen.
Preis um die 20 Euro

  Zeitaufwand: 30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Keine Meinungen

  1. Felix Manz stand u.a. gegen die Todesstrafe und den Kriegsdienst sowie gegen eine Zwangstaufe von unmündigen Säuglingen und hielt sich dabei näher an das Wort Jesu als Zwingli dies tat.Konrad Grebel plädierte auch gegen eine Säuglingszwangstaufe, für die Gewissensfreiheit und die Trennung von Kirche und Staat.(starb nicht durch Ertränken, sondern durch die Pest)Ja, bei solchen weltlichen Wünschen kann ich auch voll dahinterstehen. Ich wäre damals bestimmt ebenso von den eiskalten Gegnern geknebelt und ertränkt worden wie Manz. Diese Hinrichtungsart wurde gewählt, weil sie nur Frauen bestimmt war und man Felix Manz in seiner Männlichkeit dadurch noch mehr demütigen wollte. Vorher wäre ich noch von den grausamen Katholischen als ketzerische Hexe verbrannt worden. Garantiert!! Ist aber schließlich ganz egal, ob man von links oder von rechts gemeuchelt wird, Hauptsache die Ankläger und Henker sind so wahnsinnig fromme Menschen, die ihres Gottes Gebote vorbildlich einhalten…und sich gegenseitig zuhauf beseitigen, sobald ihnen eine Kleinigkeit nicht passt.Gut, dass sich so manches mit Hilfe der dringend notwendigen Aufklärung durchgesetzt hat und ich heute meine Meinung frei sagen darf.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.