Freundliches, sonniges, radfahrerfreundliches, fantastisches Rügen & das Land Wales, mit Offi mit 220km/h von Berlin nach Rügen (in Wales langsamer), tolle Nägel von Ines.

Doch hier erholen sich die Gastgeber mit ihren Gästen am vergangenen Sonntagabend. Später gab es noch mehrere Fischer – Kümmel – Schnäppse. Ines hatte zuvor mit ihrem Mann und den Freunden aus Wales nämlich ein verstecktes altes Märchenschloß gefunden – aber wo, das wird nicht verraten, nein, ganz bestimmt nicht! Jedoch mußte darauf angestoßen werden.

Michael Offermann und Frau Ines wohnen in Sellin, haben dort zwei sehr schöne Ferienwohnungen – müssen Sie hinfahren, meine lieben Leser des Blogs. Kann ich wirklich nur empfehlen. Zack, zack, Koffer packen und los geht’s!.

Ines hat außerdem noch ein professionelles Nagelstudio in sehr netter Atmosphäre, kommt zu den Leuten ins Haus, wenn sie das möchten. Offi arbeitet im Gastronomiebereich (Schankanlagenreinigung und Wartung – auch nur zu empfehlen, denn hier stimmt der Service wirklich).
Links auf dem Bild hier sehen wir Sonja Lutter, Inhaberin der Pension und des Restaurants Petri mit Andreas Lutter, welches sich auf Fisch spezialisiert. Ganz lecker dort, bestens zu empfehlen, ein Muß für einen Rügenbesuch!

http://sendung.ruegencampus.tv/sendung-beitrag2.html Hier der Bericht über Fotograf Mark Robert Davey auf Rügen im TV.

Früher arbeitete der Fotograf Mark Robert Davey aus Machynlleth für Film-und Musikproduktionsfirmen. Eine Woche nahm er sich jetzt im Oktober Zeit für Rügen, um neue Motive aus seiner Sicht einzufangen. Auch die KdF-Ruinen in Prora sind für Mark Kunst. Für uns als Deutsche bedeuten diese eher Erinnerungen an unangenehme Geschichte, Mark sieht jedoch die verschiedenen Formen, den zerbröckelten Beton mit Stahl, Schatten und Licht. Im Verfall sieht er also Schönheit. Klaus Ender wird heute als Starfotograf von Rügen gesehen (Spezialthema „Filterfotografie"); er sah sich einmal die einige Fotos von Mark auf seiner Website an, wollte aber nicht groß weiterhelfen. Ich mag Klaus Enders Aktfotografie, wirklich sehr gekonnt und auch die Naturaufnahmen von ihm.

Die Kreidefelsen sind natürlich auch sehr interessant für den Fotografen aus Wales, besonders die Tiefe, die Art und Weise, wie die Felsen ins Meer gehen. Er kennt das weltberühmte Gemälde von Caspar David Friedrich.

Wales ist klein. Deutschland ist groß. In Wales gibt es viele verfallene Schlösser. Prora ist auch verfallen. In deutschen Städten liebt der Fotograf die Fassaden.

http://www.youtube.com/watch?v=aP6Hb7KfXfg Die Ferienwohnung in Sellin.

»Nichts ist Nebensache in einem Bilde, alles gehöret unumgänglich zum Ganzen, darf also nicht vernachlässigt werden. Wer dem Hauptteile seines Bildes nur dadurch einen Wert zu geben weiß, dass er andere, untergeordnete Teile in der Behandlung vernachlässigt, mit dessen Werk ist es schlecht bestellt. Alles muss und kann mit Sorgfalt ausgeführt werden, ohne dass jeder Teil sogleich sich aufdrängt«
(C. D. F.)

Rügen war früher DIE Glamourinsel in der Ostsee schlechthin. In den 20er und 30er Jahren fing es an mit dem Badetourismus. Die Urlauber kamen regelrecht in Scharen. Mit der Königslinie reiste der, der Geld hatte (z.B. Diva Zarah Leander).

Zu DDR-Zeiten war die Ostsee das beliebteste Urlaubsziel. Halt! Nicht jeder bekam einen Ferienplatz. Die wunderschönen Villen mit der typischen Bäderarchitektur von Binz und Sellin säumten während der DDR-Zeit in angestaubtem leicht schäbigem Dornröschenschlaf die Promenaden. Heute sind sie frisch renoviert und prächtiger denn je. In Wales zum Vergleich sind viele Promenaden und Kleinstädte dagegen recht schäbig und schmutzig, die privaten Gärten größtenteils sehr ungepflegt. Seitdem ich Wales kenne, seit dem Ende der 80er, hat sich hier nicht viel, außer natürlich in Cardiff, verändert. Das finde ich persönlich sehr schade. Es liegt am gesamten System.

Die Waliser in Rügen lernten noch mehr über Fotografie auf der Insel. Fotograf und Hobbyfilmer Hans Knospe, genannt Knöspchen, war der Strandfotograf von Sellin. "Wenn die Dampfer an der Seebrücke anlegten, die herrlichen Villen in der Wilhelmstraße, die Wasserflugzeuge auf dem Selliner See, die UFA-Stars in meinem Laden, der Betrieb am Strand – hier war Leben …", so Knospe in einem Film, den Mark Robert Davey mit von Rügen nach Wales nahm.
Sein Enkel Andreas Käske leitet heute das Photohaus Knospe. Es gibt ein großes Angebot an Urlaubsquartieren auf Rügen (Luxushotels mit Wellnessprogramm, viele Pensionen, auch Camping / Regenbogencamp und Urlaub auf Bauernhof und Leuchtturm). So richtig Wellness ist in Wales unbekannt, vom Essen sollte man auch nicht zu viel erwarten (Lamm, wenn man privat eingeladen wird, ist in Wales aber lecker und sehr gut, mit Minzsauce). Auf Rügen genossen wir aus Wales Fischbrötchen. Gibt’s hier nicht wirklich.

3 Meinungen

  1. moin moinwow wunderschön geschrieben oder besser gesagt schöner hätte man das nicht schreiben können.möchte auf diesem wege auch nocheinmal danke sagen …selten solch nette leute kennen gelernt.und dieser block aber auch die vielen bilder die mark gemacht hat zeigt mir/uns das es euch gefallen hat. und das denke ich mal ist die hauptsache.wir sehen uns wieder keine frage ..aber diesesmal machen wir dann wales unsicher versprochen…gelle mark.ZITAT….schöner tag fantasitischgruss ines und offi

  2. hi ins nasse kalte dunkle wales.schoener beitrag ueber eine schoene insel ! war richtig nett mit euch. koennt gerne wiederkommen. dann haben wir auch noch einen kuemmel und fischergeist.andreas und sonjagruesse auch vom – fishgoost !

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.