Flugangst: Die besten Tipps und Entspannungstechniken

Manche denken zu sehr an die Konsequenzen, andere hatten schon negative Erfahrungen und manche überkommt es einfach so – Flugangst ist weit verbreitet und kann auch während eines Fluges auftreten oder nach diversen angstfreien Reisen.
Dabei sind es vor allem die Höhe und die Angst vor Kontrollverlust oder einem Flugzeugabsturz, die dafür sorgen, dass bis zu 70% aller Menschen an Aviophobie leiden.

Flugangst: So wirds gemacht!

1

Vorbereitung

Wer bereits am Vorabend packt und alles sichert, kann am nächsten Tag nicht nur länger schlafen, sondern auch entspannter am Flughafen ankommen. Je ruhiger die Vorbedingungen sind, desto ruhiger ist man auch beim Besteigen des Flugzeugs.

2

Kleidung

Hauptsache wohl fühlen, denn je unbequemer die Kleidung bei einem Flug ist, desto enger wirkt sie, daher sollte man sich lieber das weite Lieblingsshirt heraus suchen, als den streng geschnittenen Anzug.

3

Sitzplatz

Vorne und mittig sind die Sitzplätze für gewöhnlich ruhig und vibrieren weniger, als die hinteren Sitze. Bei Sitzplatzmangel kann man auch dem Bordpersonal Bescheid sagen, es findet sich sicherlich ein Reisender, der die Plätze tauscht.

4

Ablenkung

Vor allem Filme und Hörbücher oder Musik eignen sich gut, um auf andere Gedanken zu kommen. Auch ein Gespräch mit dem Begleiter oder dem Sitznachbarn hilft.

5

Entspannungsübungen

Normale Entspannungs- und Atemübungen helfen eigentlich gegen jede Phobie, da man sich konzentrieren muss und sich auch körperlich entspannt. Ein bisschen Bewegung tut außerdem der Durchblutung gut.

6

Information

Ein Blick in die Statistiken und in die Technik von Flugzeugen kann überzeugen, denn auch wenn scheinbar jede Woche etwas Schlimmes in den Medien steht, sind Flugreisen dennoch sehr sicher und die Maschinen selbst stabil gebaut. Wenn es also ruckelt, dann muss man sich keine Sorgen machen.

7

Baldrian und Johanneskraut

Zur weiteren Beruhigung helfen Naturprodukte kurz vor der Reise, die im Gegensatz zu Medikamenten auch keine Nebenwirkungen haben. Flugangst mit Alkohol zu bekämpfen sollte man jedoch tunlichst vermeiden.

8

Therapie

In den schlimmsten Fällen ist eine Therapie gegen Flugangst immer noch die beste Methode, um den Gründen auf die Spur zu kommen und um gute Strategien zu entwickeln, gegen sie vor zu gehen. Wichtig ist dabei, dass es ein ordentlicher Therapeut sein sollte, denn teure Motivationsprogramme sind nicht immer hilfreich.

3 Meinungen

  1. Falls Ihr noch mehr Tipps zum Thema Flugangst haben möchtet kann ich hier noch einen wirklich guten Ratgeber empfehlen.Der Autor ist selbst Chef-Steward bei der Lufthansa und Arzt.Die Tipps und Tricks haben mir selbst sehr gut geholfen und ich hoffe, dass ihr auch etwas damit anfangen könnt.http://www.mittel-gegen-flugangst.de/hilfe-bei-flugangst/buecher/gelassen-fliegen-selbsttherapie-bei-flugangst#more-370

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.