Flossübernachtungen Potsdam: Abenteuer wie bei Mark Twain

Mit den Abenteuern von Tom Sawyer und Huckleberry Finn hat der Autor Mark Twain nicht nur die mitunter erfolgreichsten Jugendromane seiner Zeit geschrieben, er hat seinen Lesern auch einen bleibenden Eindruck des Lebens im Wilden Westen gegeben, an dem sich folgende Generationen messen lassen müssen. Mehr noch: Wegen seiner Geschichten will jedes Kind irgendwann einmal mit einem  Floss den Mississippi hinunter fahren.

Abenteuer und Erholung bei Flossübernachtungen in Potsdam

Es sind zwar nicht die wild-romantischen Südstaaten der USA, aber dennoch kann man sich in Potsdam diesen Traum jetzt erfüllen. Hinter dem wohl gewählten Namen „Huckleberry Tours“ versteckt sich die Floßstation Potsdam in der Schiffbauergasse 9, wo der Ruf des Abenteuers wartet.

Bis zu acht Personen, beziehungsweise drei Erwachsenen, finden Platz auf den Flössen, die mit einem kleinen Aufbau gegen das Wetter versehen sind. Die Reisenden auf den Havelseen können zwischen verschiedenen Kategorien wählen: Tagescharter von 10 bis 20 Uhr, Nachtcharter von 20 bis 10 Uhr und vor allem die Flossübernachtungen, bei denen man um 13 Uhr sein Floss übergeben bekommt und man es bis 10 Uhr wieder zurück gibt.

Mark Twain wäre neidisch: Flossübernachtungen Potsdam

Bei den Floss Übernachtungen kommt erst die richtige Abenteuerstimmung auf. Egal ob eine oder vier Übernachtungen, mit Campingausrüstung und der einfach zu bedienenden Schlafstatt zum Aufbauen kann man sich sowohl erholen als auch viele neue Eindrücke gewinnen.

Das Floß mit Außenbordmotor darf man auch ohne Führerschein fahren, Wasserkarten und Erklärungen werden von der Bootsvermietung mitgeliefert. Es empfiehlt sich eine Flossübernachtung in Potsdam rechtzeitig zu reservieren.

Floßstation Potsdam

Schiffbauergasse 9

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.