Flirtsprüche – geht’s auch ohne Peinlichkeit?

Folgende Situation: Morgens halb acht in Deutschland. Ich stehe in der Bahn und bin auf dem Weg zur Arbeit. Das Befinden ist mittelmäßig und der Tag wird wohl auch so werden. Ich höre Musik und stehe, weil ich heute keinen fremden Menschen neben mir ertragen kann. Dem Typ gegenüber scheint es ähnlich zu gehen. Ich schau ihm zu, wie er auf seinem iPod rumtippt. Dann sieht er mich an und ich muss feststellen, dass er gar nicht so übel aussieht. Jedenfalls hebt er sich vom Einheitsbrei der schlecht gelaunten Gesichter ab, die man jeden Morgen in der Bahn im Wirtschaftsteil der Zeitung blättern sieht.

Flirtsprüche die Erste

Er scheint wohl das selbe von mir zu denken. Da wir aber beide sehr cool sind, tippen wir weiter auf unseren iPods herum und schauen aus dem Fenster. Ab und an mal in die Richtung des anderen, um dort aus dem Fenster zu starren und im Augenwinkel zu sehen, ob der andere darauf reagiert. Der Balztanz der Großstädter eben. Derweil rattert es in meinem Kopf. Ich habe in den letzten paar Monaten zu oft Chancen verstreichen lassen. Das Warten auf das Angesprochen werden macht mich unzufrieden. Nicht, weil ich auf krampfhaft Partnersuche bin, sondern weil ich es hasse zu warten.

Eine nicht lange zurück liegende Diskussion darüber, ob Frauen auch Männer ansprechen sollten, bestritt ich vehement mit der Meinung, dass sich das nicht gehöre. Flirtsprüche sind was für Männer und die sollen sie dann bitte auch benutzen. Danke. Aber leider sind die oft auch so schlecht (Kategorie: Lustige SMS Flirtsprüche aus dem Internet!), dass man nicht weiter tun kann, als sich umzudrehen und umgehend die bereits kichernden Freundinnen aufzusuchen. Außerdem, das war die Quintessenz der Diskussion, sind die meisten Typen schüchtern und froh, wenn die Frau sie anspricht. Na toll, müssen wir jetzt alles machen?

Freche Flirtsprüche, peinliche Flirtsprüche

Und wie fängt man das überhaupt an mit dem perfekten Flirtspruch in der Bahn. Ich überlegte, aber außer „Du auch hier“ (ziemlich peinlich) und „Hallo“ (Hallo?) fiel mir nun wirklich nichts ein. Jedenfalls nichts, was unter der Schmerzgrenze für peinliche Auftritte gerade noch da rangiert, wo der andere es kurz wahrnimmt und schnell wieder vergisst.

Die Bahn hielt, ich verabschiedete mich von meiner „internen“ Flirtspruch Debatte sowie von der erneuten Gelegenheit, endlich mal mutig zu sein und startete das Verdrängungsprogramm für diese Fälle: Seine Frisur war jetzt sowieso nicht so toll. Gerne auch: Mit der Hose würde ich niemals mit ihm auf die Straße gehen.

Und die Moral von der Geschicht‘: Einen Flirtspruch hab ich immer noch nicht. Hilfe wird natürlich dankbar angenommen.

3 Meinungen

  1. Hi,

    also den perfekten Flirtspruch hab ich leider auch nicht, sonst wär ich kein Single. Kann dir aber folgendes Anbieten: Wir probieren einfach ein paar Sprüche an uns gegenseitig aus? Mir fällt da bestimmt was tolles ein. Danach geben wir uns gegenseitig Tipps oder so?

    Ok ist jetzt nicht die beste Idee, aber nen Versuch sicher Wert!

    Zur Not geh doch einfach mal zu dem Typen hin und sag:

    „Hey, warum machst du mich eigentlich nicht an und fummelst lieber an deinem Ipod?“
    Ich fänd das cool!

    Hab ach noch nen paar interessante Theorien bei mir auf der Seite, vielleicht kann Frau ja davon was lernen. 😉

    lg Manuel

    http://www.alleininmeunchen.de

  2. Hallo Manuel,

    gegenseitiges Testen…super Flirtversuch 😉

    Auch deinen Spruch finde ich super, könnte aber auch ein wenig Angst machen oder? Ich werde mal deine Theorien studieren und dir dann Bescheid geben.

    LG, Diana

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.