Flinder Ranges und der Wilpenda Pound in Süd-Australien

Die Flinder Ranges in South-Australia gehören zu den ältesten Massiven der Erde! 220 Kilometer nördlich von Adelaide beginnt der Gebirgszug, der sich in nördliche Richtung rund 500 Kilometer durch Australien zieht. So gigantisch die Flinderskette, so groß ist auch die Vielfalt der Vegetation, der Flora und Fauna. Während die Landschaft im Süden noch üppig ist, wird es weiter nördlich deutlich karger.

Mount Remarkable, Gammon Range und Flinder Ranges Nationalpark

Drei Nationalparks untergliedern die Gebirgslandschaft der Flinder Ranges. Am südlichsten befindet sich der Mount Remarkable Nationalpark, im Norden der Gammon Range Nationalpark und im Zentrum schließlich der Flinders Ranges Nationalpark. Und diesem Naturschutzgebiet möchte ich mich nun näher widmen.

Der Wilpenda Pound ist sicherlich einer der Sehenswürdigkeiten im Flinders Ranges Nationalpark! Dabei handelt es sich um einen gigantischen Gebirgskessel, in dessen Mitte eine üppige Flora und Fauna zu finden ist: Eukalyptusbäume und Akazien, Emus und Kängurus. Auf Touristen ist man am  Wilpenda Pound bestens eingestellt. Neben Hotel und Restaurant kann man direkt vor Ort Touren durch den Flinders Ranges Nationalpark buchen.

Rundreisen durch den Wilpenda Pound in Süd-Australien

Welche Rundreise man durch den Wilpenda Pound und den Nationalpark letztendlich bucht, hängt sehr vom Zeit- und Geldbudget ab. Denn man hat die Wahl: Neben Rundfahrten per Jeep über unbefestigte Pisten, können auch Rundflüge über den Nationalpark und den Gebirgskessel buchen. Zugegeben, aus der Luft hat man sicherlich die beste Übersicht, doch muss man dafür auch ziemlich tief in die Tasche greifen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.