Fitness nach der Schwangerschaft: Übungen und Tipps

In Kreisen der Prominenz ist es mitunter nicht ungewöhnlich, dass die Ladys unmittelbar nach der Entbindung aussehen, als wenn sie nie schwanger gewesen sind. In diesem Fall werden harte Fitnessprogramme die Damen wieder in Form gebracht haben. Aber ab wann ist es empfehlenswert, mit Fitness zu beginnen?

Je nachdem wie der Stand der persönlichen Fitness ist, kann bald nach der Entbindung mit Sport begonnen werden. Dabei kommt es darauf an, wie lange und regelmäßig vor der Entbindung Sport getrieben worden ist.

Bei regelmäßiger sportlicher Betätigung bis zur Entbindung kann prinzipiell direkt danach mit leichten Dehnungsübungen und Bauchtraining begonnen werden. Entsprechende unterstützende Fitnessartikel lassen sich fast überall finden. Wurde jedoch während der Schwangerschaft kein Sport getrieben, sollte das Sportprogramm erst langsam in Angriff genommen werden. Der betreuende Arzt oder die Hebamme werden Ihnen in diesem Fall Ratschläge geben können.

Welche Übungen eignen sich im Besonderen?

Mit einem leichten Training der Bauch- und Beckenbodenregion kann in der Regel kurz nach der Entbindung begonnen werden. Bei anderen Sportarten sollte zunächst die postnatale Untersuchung abgewartet werden. Empfehlenswert sind spezielle Kurse für Rückbildungsgymnastik oder Dehnübungen.

Bevor mit dem Bauchmuskeltraining begonnen wird, sollte sich die Lücke in den Bauchmuskeln wieder geschlossen haben, da es sonst zu einer Verhinderung der Heilung des Abdomens kommen kann. Ist die Lücke mehr als drei Finger breit, sollten zunächst nur Beckendrehungen, Beinstreckungen und Übungen, die den queren Bauchmuskel trainieren, durchgeführt werden.

Hat sich die Lücke verkleinert, und ist nur noch ein bis zwei Finger breit, und es ist Ihnen möglich den Kopf und die Schultern 16 mal ohne Probleme anzuheben, können Sit-ups und schwierigere Bauchübungen absolviert werden.

Tipps zum Abnehmen

Es sollte nicht unmittelbar nach der Entbindung mit einer Diät begonnen werden, vor allem dann nicht, wenn Sie mit dem Stillen angefangen haben.

Sportliche Betätigungen wie Schwimmen oder schnelles Gehen sind empfehlenswert und es ist ratsam, nicht mehr als ein Pfund pro Woche abzunehmen. Dabei sollten die großen Muskelgruppen beansprucht werden, wodurch es zu einer Beschleunigung der Herzfrequenz kommt. Idealerweise liegt der Pulsschlag zwischen 60 und 80 % der maximalen Herzfrequenz.

Nach Möglichkeit sollte die Dauer der sportlichen Betätigung zwischen 30 und 50 Minuten liegen, an drei bis fünf Tage pro Woche. Dabei sollten die Übungen, die speziell die durch die Schwangerschaft in Mitleidenschaft gezogenen Muskelgruppen trainieren, in das Sportprogramm integriert werden.

4 Meinungen

  1. Gute Tipps, um die Mütter wieder „in Form“ zu bringen…auch wenn man nicht gleich mit bestimmten Übungen beginnen möchte, kann – ganz pauschal – viel Bewegung das Abnehmen sehr erleichtern 😉

  2. Ein sehr wichtiges Thema für Frauen nach der Schwangerschaft…

  3. Normalerweise muss die Frau nach einer Schwangerschaft doch eh schon genug „herumspringen“. Normalerweise sollte da kein extra Fitnesstraining mehr notwendig sein – das Baby übernimmt die Rolle des Trainers ganz umsonst :-))

  4. Auf alle Fälle sollte man darauf achten nicht allzu schnell abzunehmen, da man das Gewicht leichter halten kann, wenn man gesund und kontinuierlich abnimmt. Auch auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung sollte man schauen; so wird der Körper mit den notwendigen Mineralstoffen und Vitaminen versorgt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.