Fimo-Perlen herstellen: Anleitung und Muster

Fimo ist ein wunderbares Material. Die Modelliermasse eignet sich für filigrane Kunstwerke, selbst gestalteten Schmuck, Dekoideen für ein schönes Zuhause und für kleine Geschenke. Dabei ist Fimo einfach in der Anwendung, hat nach dem Härten im Ofen eine hohe Stabilität und die Produktvielfalt ist riesig. Zudem können einzelne Farben noch untereinander gemischt werden. Schöne und interessante Fimo-Perlen basteln ist einfach, und macht sehr viel Spaß.

Fimo-Perlen herstellen: Was wird benötigt?

  • Fimo oder Fimo soft
  • Wellholz
  • Stecknadel
  • Stricknadel
  • scharfes Messer oder Skalpell
  • Backofen

 

Fimo-Perlen herstellen: So wirds gemacht!

1

Perlen herstellen

  • Um Fimo-Perlen herstellen zu können, rollt man aus Fimo eine gleichmäßige Stange.
  • Mit einem Messer teilt man die Stange in exakt gleich große Stücke.
  • Nun jedes Stück für sich zur Kugel rollen.
  • Mit einer Stecknadel (wichtig ist, dass die Nadel schön spitz ist, damit sie die Perle nicht verformt) genau mittig durchstechen.
  • Wer ein größeres Loch braucht, z.B. für einen Lederriemen, der bohrt noch mal mit einer stärkeren Nadel oder einer Stricknadel nach.
  • Fimo-Perlen bei 110° C im Backofen für 30 Minuten härten. Die Endfestigkeit erhält die Perle, wenn sie abgekühlt ist.
  • Wer will, kann die Perle noch mit Fimo-Lack überziehen. Diesen gibt es hochglänzend oder seidenmatt.

2

Effekte und Muster

Effekte und Muster kann man ganz einfach erzielen, oder auch sehr aufwändige Ideen verwirklichen. Wenn man mit Material und Technik etwas vertraut ist, gibt es fast nichts, was man nicht kreieren kann.

Marmorierte Perlen

  • Zwei oder mehr gleich lange Stangen in verschiedenen Farben rollen. Diese können auch unterschiedlich dick sein.
  • Stangen nebeneinander legen und leicht miteinander verdrehen.
  • Auf die doppelte Länge ausrollen.
  • In zwei gleichlange Stangen teilen. Miteinader verdrehen und ausrollen.
  • Diesen Schritt so oft wiederholen, bis ein schöner Marmoreffekt entstanden ist.
  • Aus der entstandenen Stange, wie oben beschrieben, Perlen arbeiten.

Lavaeffekt

  • Kugel, wie in Punkt Eins erklärt, aus einfarbigem Fimo herstellen.
  • Salz in verschiedenen Körnungen, z.B. Meersalz, Spülmaschinensalz oder Brezelsalz in die Oberfläche der Fimo-Kugel einarbeiten.
  • Loch anbringen.
  • Perle härten.
  • Nach dem Abkühlen das Salz herauswaschen.

3D-Wirkung

  • Fimo-Perlen nach Wunsch herstellen, zum Beispiel einfarbig oder marmoriert.
  • In einer anderen Farbe, Kontrast oder Ton-in-Ton, eine lange dünne Schlange herstellen.
  • Diese effektvoll um oder auf die Perle legen, z.B. spiralförmig, in Punkten, Schnecken, S-förmig oder anderen Ornamenten.
  • Kugel lochen und härten.

3

Verzierung mit Canes

Canes sind Fimo-Stangen, die in dünne Streifen geschnitten werden und so ihr Muster zeigen. Canes kann man kaufen oder selbst nach Phantasie oder Anleitung für Fimo-Perlen herstellen.

Beispiel für eine Cane zum selbst machen:

Ein einfaches Cane ist eine Schnecke, manchmal auch Sonnenrad genannt.

  • Dazu mindestens zwei Farben zur Platte auswellen.
  • Übereinanderlegen
  • Zur Stange aufrollen.
  • Eine Kontrastfarbe zur Platte ausrollen.
  • Die bereits gefertigte Stange in die Kontrastfarbe einschlagen.
  • Noch rollen, bis die gewünschte Stärke erreicht ist.

Cane verwenden

  • Canes kann man rund lassen, oder viereckig oder dreieckig in Form drücken.
  • Mit einem sehr scharfen Messer dünne Scheiben abschneiden. Dabei die Cane immer etwas drehen, damit sie sich nicht verformt.
  • Kugel aus Fimo, wie beschrieben anfertigen.
  • Die dünnen Canestreifen auf die Kugel legen. Es können auch Scheiben von verschiedenen Canes für eine Kugel verwendet werden.
  • Kugel rollen, so dass sich das Muster in die Kugel einbettet und die Kugel wieder gleichmäßig rund wird.
  • Kugel wie gewohnt lochen und härten.

Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.