Festliche Kindermode: Worauf muss man achten?

Besondere Feierlichkeiten, wie eine Taufe, Kommunion, Hochzeit oder ein Geburtstag, verlangen von den Gästen eine angemessene Kleidung. Auch von den Kleinsten wird erwartet, dass sie in einer bestimmter Kleidung auf dem Fest erscheinen.

Die festliche Kindermode gibt es in verschiedenen Varianten und Ausführungen. Die Auswahl ist riesig und viele Eltern haben die Qual der Wahl. Jedoch sind die Kleinen oft mit der Wahl der Kleidung nicht zufrieden und teilen selten den Geschmack ihrer Mutter oder ihres Vaters.

Das festliche Outfit ist für die Sprösslinge oft wie eine Verkleidung, da diese im Gegensatz zu ihrer Alltagskleidung oft sehr unbequem ist. Doch auf was sollten Eltern achten, damit die Feier nicht zu einem Desaster wird?

festliche Kindermode: So wirds gemacht!

1

Tragekomfort

  • Die festliche Kindermode sollte vor allem bequem sein. Denn Kinder spielen und toben gern, deshalb sollten die Sachen dehnbar sein. Denn wenn die Kleidung zwickt und kneift, fühlen sich die Kleinen oft eingeengt.
2

Pflege

  • Kinder sollten auch auf besonderen Anlässen spielen, toben und rennen dürfen. Dabei kommt es auch öfter vor, dass die Kleidung dreckig wird. Kindermode zu festlichen Events sollte aus diesem Grund pflegeleicht sein, das heißt, dass Sie die Kleidungsstücke auch in Ihrer Waschmaschine gesäubert werden können. Kleidung die man in die Reinigung bringen muss sollten sie meiden.
3

Wo kaufen?

  • Festliche Mode für Kinder können Sie im Festmoden- und Brautausstatter, aber auch in normalen Geschäften (z.B. H&M, C&A) oder im Internet kaufen.
4

Kleidung für Mädchen und Jungen

  • Mädchen fühlen sich vor allem in Kleidern und Röcken wie kleine Prinzessinnen. Aber auch schöne Blusen, T-Shirts, Jäckchen, Westen, Hüte und Accessoires gibt es für die kleinen Damen in allen Farben und Formen.
  • Für die Jungen bekommt man meistens nur Anzüge, wie sie einer ganz normalen Herrenabteilung zu finden sind. Achten Sie deshalb darauf, dass das Material sehr belastbar und bequem ist (z.B. Baumwolle). Außerdem können Sie Ihrem Jungen statt einem Hemd ein einfarbiges T-Shirt anziehen. Auch wenn es oft sehr hübsch aussieht, verzichten Sie auf eine Krawatte oder Fliege, wenn Sie sehen das Ihr Kleiner ständig daran spielt und sich nicht wohlfühlt.

Tipps und Hinweise

  • Nehmen Sie Ihr Kind beim Kauf der Festkleidung mit und entscheiden Sie gemeinsam. Denn wenn sich das Kind wohlfühlt, dann wird die Feier für Eltern und Kind sehr entspannt und schön.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.