Fallout New Vegas: Trait/Extras richtig auswählen

Neben der Fallout New Vegas Extras, die ihr bei jeden Levelaufstieg auswählen könnt (sogenannte Perks), gilt gleiches auch für Eigenschaften während des Spiels. Je nach Spielverlauf erhaltet ihr die Möglichkeit, euch zwischen null und zwei Traits zu entscheiden. Jeder Trait hat sowohl positive als auch negative Features und nicht jeder der Fallout New Vegas Extras ist insgesamt ein positiv zu betrachten. Also aufgepasst.

Fallout New Vegas Extras: Diese gibt es!

1

Brillenschlange

Die Vorraussetzung um Zugriff auf die Brillenschlange zu bekommen, ist eine Wahrnehmung unter 10. Der Vorteil ist, dass ihr bei tragender Brille +1 auf die Wahrnehmung angerechnet bekommt. Blöderweise solltet ihr dann nicht mehr ohne Brille rumlaufen, sonst zieht euch die Eigenschaft 2 Punkte von besagter Wahrnehmung ab. Lohnenswert für den Anfang, später solltet ihr das unbedingt loswerden und auf bessere Traits umrüsten.

2

Gutmütig

Hier braucht es keine Vorabbedingung. Ihr erhaltet zusätzliche Vorteile beim Feilschen, Reparieren in der Medizin und 5 Punkte in der Wissenschaft. Nebenher erhöht sich euere Sprache. Wichtig für den Abschluss der Begleiter Quests. Der Nachteil allerdings ist nicht unerheblich: bei sämtlichen Waffen und auch waffenlos müsst ihr mit 5 Punkten weniger auskommen. Wer weniger auf Kampf steht und lieber die Story und alle Details entdecken will, der sollte sich unbedingt diesen Trait zulegen.

3

Kamikaze

Eine weitere Eigenschaft ohne Vorbedingung. Ganze 10 Punkte gibt es auf die Aktionspunkte oben drauf, gleichermaßen heftig fältt der Nachteil aus. 15 Prozent mehr Schaden müsst ihr fortan einstecken. Nur nützlich, wenn ihr über einer sehr guten Rüstung verfügt.

4

Masse statt Klasse

Wer mehr Schaden auf Nahkampfwaffen oder seiner Faust braucht, der legt sich ein wenig Masse statt Klasse zu. Jetzt könnt Ihr mehr Schaden verursachen, büßt dafür aber bei kritischen Treffern ein. Der Durchschnittsschaden steigt dadurch an und ist für versierte Faustkämpfer und Nahkampftaktiker empfehlenswert.

5

Nichts ist für die Ewigkeit

Wer auf kritische Treffer setzt und Ausrüstung verschmerzen kann, weil der Feind vor der ersten Berührung deines Körpers sowieso schon tot vor dir liegt, der bekommt 3 Prozent Zugewinn und büßt 15 Prozent schnelleren Verfall bei der Rüstung ein. Für Fernkämpfer eines der besten Fallout New Vegas Extras.

6

Ruhiger Finger

Sehr gut in Kombination mit Verschleuderer (siehe Nummer 8), da der Trait den Nachteil von Ruhiger Finger amortisiert und ihr zeitgleich eure Genauigkeit für lau erhöht. Alleine eher bedingt zu empfehlen, da ihr nur schwer mehrere Gegner auf einmal abhandeln könnt.

7

Schnellschuss

Was der Verschleuderer dem Fernkämpfer ist, ist der Schnellschuss dem Nahkampf-Waffennarren. Schuss- und Energiewaffen schießen 20 Prozent schneller, dafür zielt es sich genauso viel schlechter. Ihr drückt dem Feind eure Waffe sowieso immer ins Gesicht bevor geschossen wird? Perfekt!

8

Verschleuderer

Wer es leid ist, dass die Wurfwaffen nur langsam hintereinander genutzt werden können, der kann mittels Verschleuderer dies um 30 Prozent beschleunigen. Nachteilig wirkt sich das auf die Reichweite aus, die sich um 25 Prozent reduziert. Harmoniert perfekt mit Ruhiger Finger (Nummer 6).

9

Wildes Ödland

Wildes Ödland ist Grundbedingung für die Begleiterquest von Rex. Außerdem modifiziert das Spiel Inhalte und ist keineswegs mehr als normal zu beschreiben. Diese Eigenschaft gilt als Hommage an die Vorgänger. Euch erwartet viel Spaß und keine wirklichen Nachteile.

10

Zarter Wuchs

Zum Abschluss wieder eines der Einsteiger-Traits. Eure Beweglickhkeit muss unter 10 sein, dafür bekommt ihr einen Beweglichkeitspunkt gutgeschrieben. Jetzt müsst Ihr nur noch damit leben lernen, dass im Falle eines Kampfes eure Gliedmaßen schneller Schaden nehmen.

3 Meinungen

  1. Einiges an dem Artikel gefällt mir gut: Die lange Übungsdauer für Reiki 1 beispielsweise ist ein sinnvoller Rat, der heutzutage leider kaum noch eingehalten wird. Andererseits gibt es zwei Kritikpunkte an dem Artikel: viele sachliche Fehler (zum Beispiel: Usui war kein Arzt, AuraSoma-Essenzen haben nichts mit der Einweihungspraxis zu tun usw) und die Frage, ob die Mantren der Symbole hier wirklich publiziert werden müssen (Stichwort Profanisierung).

  2. Hallo,

    ein sehr interessanter Beitrag, aber es wurde leider nicht erwähnt wie genau Mikao Usui in den Besitz der Reiki Kräfte kam:

    Wie beschrieben hat er sich zum Fasten auf einen Berg zurückgezoge und genau 3 Wochen später konnte er am Himmel ein grelles Licht wahrnehmen welches ihn schlussendlich einhüllte und ihm die Reiki Kräfte verlieh.

    Am nächsten Tag konnte er dann seinen blutenden Fuß, den er sich am Vortag verletzte, mit seinen bloßen Händen heilen indem er seine Hände auf die Wunde legte.

    Das war nur ein kleiner Überblick über die Entstehungsgeschichte des Reiki :=)

    LG,

    Marlis

  3. Ich habe mit Reiki so meine Schwierigkeiten, vermute aber. Dass es mehr an meinen eigenen Vorurteilen liegt die man erst überwinden muss. Vielleicht liegt es aber auch nur an den Unmengen an Veröffentlichungen und deren mehr oder weniger schwierigen Inhalten. Dieser Artikel bildet hier doch eine Ausnahme und gibt mir Zuversicht es noch einmal zu versuchen.Danke an den Autor

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.