Evolio U9: Netbook mit Intel Atom aber ohne Lüfter

Basierend auf der aktuellen Cedar Trail Plattform von Intel, bietet Evolio Netbook ein 11,6 Zoll Gehäuse an. Aufgrund der Hitzeentwicklung der Atom CPU muss man sich bei dem Produkt die große Frage stellen, ob der fehlende Lüfter nicht eher zum Nachteil des Gerätes werden kann. Wie löst das Unternehmen aus Rumänien diese Aufgabe, bei der selbst die großen Hersteller immer wieder schienbar zu verzweifeln drohen?

Evolio U9 und der Atom N2600

Die Lösung ist tatsächlich der neue Cedar Trail Intel Atom Prozessor N2600, auch Cedarview genannt. Denn anders als sein alter Vorgänger aus der Pine Trail Generation, ist die Wärmeabfuhr dermaßen gering, dass die Geräte bei normaler Leistung kaum über Zimmertemperatur hinaus warm werden (am Gehäuse). Hinzu kommt die unglaublich flache Bauweise, die der N2600 ermöglicht und von der das Evolio U9 Gebrauch macht. Das ultradünne Netbook ist kaum dicker als eines der verbauten USB-Anschlüsse an der Seite des Gerätes. Dafür verspricht der Chip keine große Leistungssteigerung, dennoch bringt er etwas mit, worauf Netbook-Fans so lange gewartet haben. Dass Evolio U9 schafft die ruckelfreie Wiedergabe von Full-HD Videos. Zwar wird man auf den 11,6 Zoll Display mit seiner 1366 x 768 Pixel Auflösung nur einfaches HD-Material direkt schauen können aber dank des HDMI-Anschlusses, bisher auch eine Seltenheit bei Netbooks, kann das Full-HD Material auf einen externen Monitor oder Fernseher geschickt werden.

Es ist das erste Netbook der neuen Generation und es punktet ebenfalls beim Gewicht. Unter 1000 Gramm wiegt das Evolio U9 und ist damit im Schnitt bis zu 400 Gramm leichter als ältere Modelle, sowie ca. 200 bis 300 Gramm schwerer als ein vergleichbares Tablet. Dafür bekommt man aber eine physische Tastatur, dessen Tastaturlayout zu überzeugen weiß.

SSD statt HDD

Als Festplatte wird wahlweise eine 64 GB oder 128 GB SSD verbaut, die ebenfalls nicht nur durch die ständige Rotation der Drehscheibe einer HDD und der verbundenen Reibung, eine derartige Wärme produzieren können. Hinzu kommen 2 GB RAM Arbeitsspeicher, Bluetooth, WLAN und eine 1,3 Megapixel Kamera, die oberhalb des Bildschirms angebracht ist.

Noch im Dezember wird Evolio sein Netbook ausliefern und wenn andere Hersteller ebenfalls auch nur im Ansatz nachziehen, wie die Rumänen, dann werden Netbooks wieder ein spannendes Thema werden. Leider fehlt es noch an eine konkrete Angabe für einen Preis. Der sollte aber deutlich unterhalb von 400 Euro liegen und die 300 Euro-Marke anstreben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.